Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Warm anziehen, heißt es bei der Eiseskälte (Foto: TV)
Warm anziehen, heißt es bei der Eiseskälte (Foto: TV)
Freitag, 13.01.2006

Frostrekorde in Sibirien

Moskau. Eisiger Frost hält derzeit Sibirien in seinen Fängen. Fernsehberichten zu Folge fiel das Thermometer in einigen Regionen auf Minus 60 Grad. In Kemerowo haben die Schüler kältefrei, in Tomsk herrscht Notstand.

In Sibirien herrscht ein kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. Kälte sind die Sibirier also gewohnt. Doch diese frostigen Temperaturen sind selbst für sie ungewöhnlich.

Schulfrei wegen Rekordkälte


Im Gebiet Kemerowo, das auf einer Höhe mit Schleswig Holstein liegt, fielen die Temperaturen stellenweise auf eisige Minus 50 Grad. Die Behörden gaben den Kindern schulfrei. Doch während sich die Kinder über die gewonnene Freizeit freuten, litten die meisten Menschen unter der enormen Kälte.

Eis und Schnee in Sibirien (Foto: TV)
Eis und Schnee in Sibirien (Foto: TV)
Über 30 Personen mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Ein Mensch starb an Erfrierungen.

Auch in anderen Regionen Sibiriens ist es rekordverdächtig kalt. In Nowosibirsk fiel das Thermometer am Morgen auf -40,2 Grad. Damit ist dies der kälteste 13. Januar seit über 100 Jahren.

Behörden rufen Notstand aus


Im benachbarten Gebiet Tomsk fielen die Temperaturen auf Werte zwischen -48 und -53 Grad und sollen im Laufe des Tages auf -57 Grad Celsius absacken. Die Katastrophenschutzbehörden haben deswegen bereits den Notstand ausgerufen. Wegen des starken Frostes kam es stellenweise zu Stromstörungen. Der öffentliche Nahverkehr ist nur noch eingeschränkt im Dienst.

Fehlende Vorbereitung auf den Winter erschweren die Probleme


Bei Russland-Aktuell
• Weisse Weihnacht in Russland, Sturm im Fernen Osten (18.12.2005)
• Wintereinbruch im europäischen Russland (26.10.2005)
• Schneesturm über Kamtschatka (02.02.2005)
• General Winter regiert in Russland landesweit (31.01.2005)
• Der Winter kam wie immer unerwartet (23.10.2003)
Aus der Region Omsk zeigte das Staatsfernsehen Bilder von förmlich eingefrorenen Siedlungen. Die Außentemperaturen liegen um die – 46 Grad. Selbst in den Wohnungen einiger Ortschaften herrschen Temperaturen um den Gefrierpunkt, da das lokale Wärmekraftwerk nur mit halber Leistung arbeitet.

Nicht wesentlich besser geht es den Einwohnern der Fernost-Halbinsel Kamtschatka. Zwar ist es mit minus zehn – minus 15 Grad verhältnismäßig warm, doch wegen eines Wasserrohrbruchs ist ein ganzer Stadtteil der Hauptstadt Petropawlowsk von der Wärme- und Warmwasserversorgung abgeschnitten. Immerhin soll die Havarie bis zum Abend behoben sein.

In Sibirien hingegen müssen sich die Menschen weiterhin warm anziehen. Einer kurzzeitigen leichten Erwärmung soll eine neue, noch stärkere Kältewelle folgen.

(ab/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 13.01.2006
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites