Видео смотреть бесплатно

Смотреть 3d видео

Официальный сайт nokia 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Scheidung für Oligarch Beresowski: Teuer oder Trick?
Georgien: Regierungschef im Präsidentenpalast ermordet?
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Vermummte beim so genannten Russischen Marsch der Rechten in Moskau (Foto: Ballin/.rufo)
Vermummte beim so genannten Russischen Marsch der Rechten in Moskau (Foto: Ballin/.rufo)
Freitag, 28.08.2009

Gericht befindet nationalistische Hetzparolen für legal

Moskau. Mit den Parolen „Russland den Russen“ und „Schlagt die Hadschis tot“ haben Petersburger Jugendliche einen Kaukasier halbtot geschlagen. Dennoch ist die Tat nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nicht ausländerfeindlich.

Am 14. Februar 2009 hatte eine Gruppe von 25 – 30 kurzgeschorenen Jugendlichen in St. Petersburg die beiden aus dem Kaukasus stammenden Schüler Tagir Kerimow und Suleiman Ramasonow angegriffen. Vor allen Dingen Kerimow erlitt bei dem Angriff schwere Verletzungen. Die Angreifer traten ihn mit Stiefeln gegen den Kopf. Dabei brüllten sie Losungen, wie „Russland den Russen“ und „Schlagt die Hadschis tot, murkst die Hadschis ab“.

Rassistischer Mordversuch oder gewöhnliche Schlägerei?


Erst als die Jugendlichen offenbar vom Tod Kerimows überzeugt waren, ließen sie von ihrem Opfer ab. Doch Kerimow überlebte trotz eines Schädelbruchs und schwerer Gehirnverletzungen, die ihn für mehrere Monate ins Koma brachten.

Menschenrechte: Amnesty liest Russland die Leviten (28.05.2009)
• 
Arbeiten in Russland lohnt sich für Ausländer (29.06.2009)
• Zuzug: Echte Moskauer werden zur bedrohten Gattung (25.06.2009)
• Moskauer Chinesenmarkt: Kampf um Macht und Milliarden (30.06.2009)
Bei Russland-Aktuell
• 
Die Polizei leitete zunächst ein Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung ein, kurz darauf wurde die Tat in versuchten Mord umqualifiziert. Fünf Angreifer wurden daraufhin festgenommen. Doch nun legt die Staatsanwaltschaft den Rückwärtsgang ein. Sie bestellte ein linguistisches Gutachten, um zu prüfen, ob die bei dem Angriff ausgerufenen Losungen nationalistisch waren.

Hetzparolen für den Alltagsgebrauch


„Russland den Russen“ sei im Kontext der Tat nicht darauf ausgerichtet, nationale Hetze zu betreiben oder einen Menschen aufgrund seiner Nationalität zu erniedrigen, erklärte die Gerichtsgutachterin Jelena Kirjuchina. Die Ausrufe „Schlagt die Hadschis tot“ oder „Schlagt die Schwarzen“ (abwertende Bezeichnung für Kaukasier und Mittelasiaten in Russland) seien nicht eindeutig xenophob, sondern könne auch als allgemeine aggressive Äußerung gegen jedermann verstanden werden, urteilte sie.

Da Kerimow zuvor mit einem der Tatverdächtigen bereits eine Auseindersetzung hatte, lässt die Staatsanwaltschaft daher den Vorwurf eines rassistischen Mordversuchs fallen. Nach Ansicht der Anklage handelt es sich nun um eine gewöhnliche Schlägerei unter Jugendlichen. Damit könnte die Attacke für die Angreifer mit einer Bewährungsstrafe enden.

Menschenrechtler kritisierten den Beschluss als „politische Entscheidung“. Sie befürchten, dass die Statistik geschönt werden soll. Nach Angaben des Menschenrechts-Zentrums SOVA sind im ersten Halbjahr mindestens 32 Menschen aus rassistischen Motiven getötet worden, 125 wurden verletzt.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Freitag, 28.08.2009
Zurück zur Hauptseite





(Topfoto: Archiv/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage



Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburg soll acht neue Busbahnhöfe bekommen
Kopf der Woche
Georgien: Regierungschef im Präsidentenpalast ermordet?
Thema der Woche
Sonnenbatterien, Satelliteninternet, Atom-Raumschiff
Moskau
Quarantäne wegen Grippewelle an Moskauer Schulen
Kaliningrad
Awtotor beginnt in Kaliningrad mit Opel-Montage
Kommentar
Clinton im Kreml: Frieden mit Moskau, Druck auf Teheran
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 29. Oktober
18:43 

Mauerfall: Medwedew kommt am 9. November nach Berlin

17:55 

Massenentlassungen beim Petersburger „5. Kanal“?

17:05 

Obrigkeit will Gedenkmauer für Viktor Zoi einrahmen

16:01 

Petersburg soll acht neue Busbahnhöfe bekommen

15:13 

Kadyrow verklagt Nowaja Gaseta wegen Verleumdung

14:34 

Schweinegrippe: Impfung beginnt früher als geplant

14:05 

Neuer Gouverneur für Jekaterinburg – bleibt Rossel?

13:15 

Sonnenbatterien, Satelliteninternet, Atom-Raumschiff

10:33 

Georgien: Regierungschef im Präsidentenpalast ermordet?

09:05 

Medwedew tauft Seenot-Überwachungssystem Artic Sea

00:03 

Russland Geschichte: Primakow hat Geburtstag

Mittwoch, 28. Oktober
19:03 

Russland hat keine S-300 Raketen an den Iran geliefert

18:42 

Kommunisten bitten Medwedew um Freilassung Inhaftierter

17:42 

Gesundschrumpfen: 20 Städte in Russland überflüssig

17:11 

Justiz und Miliz wollen Berufsverbot für Opferanwalt

16:13 

Polizist schiesst Schüler nieder - heftige Proteste

14:49 

Romancier Alexander Malinin auf Deutschlandtournee

13:42 

Onischtschenko: Einwanderer schuld an HIV-Verbreitung

12:34 

Russische Behörden geben Frachter Arctic Sea frei

11:26 

Russische Bodybuilder geben Schwarzenegger Putin-Büste

10:12 

Scheidung für Oligarch Beresowski: Teuer oder Trick?

09:02 

Geisteraustreibung aus dem Petersburger Parlament

00:03 

Geschichte Russland: Ein Schlachtschiff sinkt

Dienstag, 27. Oktober
18:38 

Russland will Amtstuben ins Internet verlegen

17:01 

Schweinegrippe: Heute schon vier Tote gemeldet

16:24 

Lockere Ikone im Auto kostet gläubigen Fahrer das Leben

15:47 

Mord an Anwalt Markelow angeblich aufgeklärt

14:08 

Ersatzteil-Piraten in der Lada-Kanalisation gestellt

13:20 

„Russisches Haus“: Berliner Gericht stoppt Sedelmayer

12:54 

Quarantäne wegen Grippewelle an Moskauer Schulen

10:58 

A/H1N1 marschiert: Zwei Grippe-Tote in Ostsibirien

10:15 

Business-Jet aus Russland zerschellt vor Minsk

09:16 

Lettland: Meteorit von Mobilfunkfirma inszenierter Gag

00:03 

Russland Geschichte: Pasternak wird ausgeschlossen

Montag, 26. Oktober
18:22 

Abgestürzter Meteorit in Lettland eine Ente?

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell





В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн