Видео смотреть бесплатно

Смотреть на русском языке видео

Официальный сайт jhealth 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Ausländische Söldner sollen Reihen der Armee füllen
Moskau: Zwei Weihnachtsbasare an einem Tag
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Böse Überraschung: Keine Alimente, keine Auslandsreise! (Foto: fontanka.ru)
Böse Überraschung: Keine Alimente, keine Auslandsreise! (Foto: fontanka.ru)
Donnerstag, 30.07.2009

Gerichtsbeschluss: Ohne Alimente keine Auslandsreisen

St. Petersburg. Wer in Russland seine Alimente nicht zahlt, kann seit einiger Zeit per Gerichtsbeschluss an Reisen ins Ausland gehindert werden. In Petersburg zieht ein Mann zurzeit gegen das Finanzministerium vor den Kadi.

Andrej Nikonow wurde im letzten Sommer von einem Gerichtsvollzieher kurz vor dem Abflug an einer Urlaubsreise nach Japan gehindert. Der Grund: Er schuldete seiner Ex-Frau rund 20.000 Rubel (450 Euro) Alimente für den gemeinsamen Sohn.

Für die Reise hatte er allerdings 120.000 Rubel, also das Sechsfache gezahlt. Also zog er vor Gericht, um die Handlung des Gerichtsvollziehers anzufechten und Schadensersatz zu fordern. Sein Argument: Er habe keine Aufforderung zur Zahlung der ausstehenden Alimente bekommen, war also völlig ahnungslos, als er seine Reise antreten wollte.

Streit um die Adresse

Alimente-Schuldner? In Uniform ab nach Tschetschenien! (10.03.2009)
• 
Schuldner sollen in Russland Ausreiseverbot bekommen (10.08.2007)
Bei Russland-Aktuell
• 
Ein Petersburger Stadtbezirksgericht gab ihm nun Recht – die Benachrichtigungen und Zahlungsaufforderungen seien nicht an Nikonows Meldeadresse geschickt worden, sondern an den „faktischen Wohnort“. Das Gericht entschied: Dem Mann stehen 77.210 Rubel Schadensersatz zu.

Freuen darf sich Nikonow trotzdem nicht, denn die Gegenseite will in Berufung gehen. Sehr wohl seien die Briefe an beide Adressen verschickt worden, sowohl die Zahlungsaufforderungen als auch der Beschluss, ihm vorübergehend Auslandsreisen zu verbieten.

Alimentenmuffel schießen Eigentore

Laut Statistik dürfen zurzeit etwa 60.000 Bürger Russlands wegen nicht getilgter Schulden nicht ins Ausland reisen. Dabei handelt es sich aber weniger um Alimentenmuffel – die meisten Betroffenen können ihre Kreditschulden nicht begleichen.

Für Aufsehen hatte vor wenigen Wochen allerdings gerade der Fall eines prominenten Alimentenschuldners gesorgt. Es handelte sich dabei um den Ex-Torhüter der russischen Fußballnationalmannschaft Alexander Filimonow. Ihm wurde am 12. Juli am Moskauer Flughafen Domodedowo die Ausreise nach Usbekistan verweigert.

Filimonow hatte (im Gegensatz zu dem Petersburger Nikonow) saftige Schulden über 707.000 Rubel (rund 16.000 Euro) zu begleichen . Fatal für ihn: Er wollte nicht in Urlaub fahren, sondern umgekehrt an seinen Arbeitsplatz zu Lok Taschkent zurück.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 30.07.2009
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Gisbert Mrozek, Moskau

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Maskottchen für Sotschi-2014: Wird es wieder der Bär?
Thema der Woche
Duma bekennt: Katyn war ein sowjetisches Verbrechen
Moskau
Sobjanin in Rage: Moskau Musterbeispiel für Korruption
St.Petersburg
Schweizer Komponist Emil Frey: Rückkehr nach Russland
Kommentar
Nato-Gipfel: Medwedew will den Himmel mit Nato teilen
Kaliningrad
Kaliningrad: Protest gegen doppelte Straßensanierung
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Montag, 29. November
09:45 

Es wird kalt in Moskau, minus 14 Grad am Montag

09:05 

Moldawien: im neuen Parlament keine Präsidentenmehrheit

00:03 

Geschichte Russland: Bildhauer Rastrelli wird 333

Sonntag, 28. November
00:03 

Russland Geschichte: Das Weihnachtsfasten beginnt

Samstag, 27. November
00:03 

Geschichte Russland: Sowjetische Marssonde am Ziel

Freitag, 26. November
18:53 

Nordkoreaner verlassen Russisch-Fernost wegen Krieg

18:12 

Putin rät Berlin: Holz aus Sibirien statt Atomenergie

17:14 

Moskau: Zwei Weihnachtsbasare an einem Tag

16:42 

Härtere Strafen für Überfälle auf Journalisten?

15:49 

Duma bekennt: Katyn war ein sowjetisches Verbrechen

14:57 

Sobjanin in Rage: Moskau Musterbeispiel für Korruption

14:05 

Schweizer Komponist Emil Frey: Rückkehr nach Russland

13:00 

Ausländische Söldner sollen Reihen der Armee füllen

10:57 

Berlin: Putin heute bei Merkel und Wirtschaftsführern

09:53 

Sojus-Kapsel mit ISS-Crew in Kasachstan heil gelandet

08:58 

Es wird kalt in Russland: bis minus 47 Grad in Sibirien

00:03 

Russland Geschichte: Nikolaus und Alice getraut

Donnerstag, 25. November
18:35 

Wintereinbruch quält den Verkehr in Nordwestrussland

17:43 

Nürnberger Prozesse: Erinnerungen eines Wachmanns

16:49 

Putin für Freihandelszone von Lissabon bis Wladiwostok

16:11 

Boden-Einbruch bei Perm: Bahngleis hängt in der Luft

15:19 

Zwei neue Shopping-Malls am Moskauer Bahnhof

13:35 

Demo in Minsk: Präsidentenkandidaten droht Ausschluss

12:14 

Hubschrauberabsturz in Sibirien fordert sieben Tote

11:32 

Widerstand gegen geplante Steuererhöhung in Russland

10:13 

CL: Kasan bewahrt sich Minichance aufs Weiterkommen

09:01 

Elton John lädt Dmitri Medwedew in sein Konzert ein

00:03 

Geschichte Russland: Der Kreml bekommt Eichenmauern

Mittwoch, 24. November
18:46 

Maskottchen für Sotschi-2014: Wird es wieder der Bär?

17:59 

Petersburger Ringautobahn fertig – Putin unzufrieden

16:43 

Mit Kunst gegen den Herbst angehen

15:42 

Obermufti: Vorerst keine neuen Moscheen in Moskau

14:25 

Nato-Gipfel: Georgier feiern Fete mit Prostituierten?

13:24 

Barter: Regierung will Aktientausch statt -verkauf

12:20 

Zwölffachmord: Krasnodars Extremistenjäger verhaftet

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно