Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Ein Gedenkstein erinnert heute an die sowjetischen Verbrechen von Katyn, (Foto: newsru.com)
Ein Gedenkstein erinnert heute an die sowjetischen Verbrechen von Katyn, (Foto: newsru.com)
Freitag, 26.11.2010

Duma bekennt: Katyn war ein sowjetisches Verbrechen

Moskau. Das russische Parlament hat am Freitag eine Erklärung verabschiedet, die anerkennt: Die Schuld am Massaker von Katyn, bei dem 1940 tausende polnische Offiziere hingerichtet wurden, trägt die sowjetische Führung.

In dem Papier heißt es u. a.: „Die veröffentlichten Materialien, die lange Jahre in Geheimarchiven lagen, (…) bezeugen, dass das Verbrechen von Katyn auf direkte Anweisung von Stalin und anderen sowjetischen Führern begangen wurde.“

Bei Russland-Aktuell
• Alle Archivdokumente zum Weltkrieg werden digitalisiert (21.05.2010)
• Rosarchiv veröffentlicht erstmals Katyn-Dokumente (28.04.2010)
• Putin und Tusk gedenken der 4.500 Opfer von Katyn (07.04.2010)
• 70 Jahre Katyn – Zwischen Aufarbeitung und Vergessen (02.04.2010)
Die Erklärung der Staatsduma weist auch auf die Tatsache hin, dass die Tragödie von Katyn, wo im Frühjahr 1940 mehr als 4.000 kriegsgefangene polnische Offiziere vom NKWD erschossen worden waren, in der sowjetischen Geschichtsschreibung als Verbrechen Hitlerdeutschlands hingestellt wurde.

Erst Michail Gorbatschow bekannte im Zuge seiner Politik von Glasnost und Perestroika 1990 die sowjetische Schuld. Inzwischen sind alle wesentlichen Archivdokumente zum „Fall Katyn“ auf der Internetseite des Staatsarchivs Rosarchiv einzusehen.

Bei Russland-Aktuell
• Nürnberger Prozesse: Erinnerungen eines Wachmanns (25.11.2010)

“Ein tragischer Ort auch für unser Land


Die Duma bezeichnet Katyn als „tragischen Ort auch für unser Land, denn in den Gräben ruhen tausende sowjetische Bürger, die das Stalin-Regime 1936-1938 vernichtet hat“. Außerdem seien ganz in der Nähe Massengräber von sowjetischen Kriegsgefangenen gefunden worden, die von den Deutschen ermordet wurden.

Die Erklärung endet mit den Worten: Die Abgeordneten der Staatsduma verurteilen das Regime, das die Rechte und das Leben von Menschen missachtet hat, und reichen dem polnischen Volk die Hand des Friedens. Wir hoffen, dass dies der Beginn einer neuen Etappe in den Beziehungen unserer Länder sein wird.“

Bei Russland-Aktuell
• Kommunisten schieben Katyn erneut Nazis in die Schuhe (20.10.2010)

Die ewig Gestrigen zeigen keine Einsicht


Wer nun aber denkt, in Russland herrsche Einstimmigkeit in der Beurteilung der 70 Jahre zurückliegenden Verbrechen, irrt sich. Auch bei der heutigen Sitzung der Duma rückten die Kommunisten nicht von ihrer verneinenden Haltung ab und stimmten gegen die Erklärung.

Dafür votierten die anderen drei Parlamentsfraktionen „Einiges Russland“, „Gerechtes Russland“ und die Liberaldemokraten LDPR. KPRF-Mitglied Viktor Iljuchin brachte in der Diskussion dagegen das alte (und längst und mehrfach widerlegte) Argument an, die Archivdokumente zu Katyn seien Fälschungen.

Bei Russland-Aktuell
• Russland und Polen trauern gemeinsam um Absturzopfer (12.04.2010)
• Schock für Polen und Russland: Präsidenten-Jet abgestürzt (10.04.2010)
Wladimir Kaschin verwies auf „riesige finanzielle Schadensersatzforderungen“, auf die Russland nun gefasst sein müsse. „In Polen heißt es schon jetzt: Der Preis dieser Erklärung beläuft sich auf zwei Trillionen Euro“, sagte er.

Der Leiter des internationalen Duma-Ausschusses Konstantin Kossatschow, der das Papier in das Parlament eingebracht hatte, wies diesen Einwurf zurück. Er erklärte, dem Europäischen Gerichtshof in Straßburg lägen nur vier Klagen von Angehörigen der Opfer von Katyn vor.

„Zwei davon enthalten überhaupt keine materiellen Forderungen, eine fordert einen symbolischen Schadensersatz von einem Euro“, so Kossatschow.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 26.11.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites