Видео смотреть бесплатно

Смотреть просто видео

Официальный сайт mydebut 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Ukrainischer Präsident Juschtschenko nicht vergiftet
Fallschirmjäger fast zu Kamikaze-Fliegern umgerüstet
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Putin gibt sich gern betont sportlich: Zieht er auch die Fußball-WM an Land ?
Putin gibt sich gern betont sportlich: Zieht er auch die Fußball-WM an Land ?
Mittwoch, 06.05.2009

Putin will nach Olympischen Spielen auch Fußball-WM

Moskau. Trotz finanzieller Sorgen; für den Sport ist Russlands Regierungschef Wladimir Putin kein Geld zu schade. Nach den Olympischen Winterspielen 2014 will sich Russland nun auch um die Fußball-WM 2018 bewerben.

Der russische Fußballverband (RFS) hatte bereits im März seine Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung einer Weltmeisterschaft (entweder 2018 oder 2022) an die FIFA geschickt. Freilich hatte sich der RFS ein Hintertürchen offen gelassen: Ohne Garantien der Regierung sei die Durchführung wegen der Kosten nicht möglich, hieß es.

Start frei für die WM-Bewerbung


Das betonte gestern Sportminister Vitali Mutko erneut bei einem Empfang im Kabinett von Premier Wladimir Putin: „Ohne Anordnung der Regierung können wir mit der Arbeit nicht beginnen“. Und die Anordnung kam: „Ich beauftrage Sie, die Bewerbung für 2018 fertig zu machen“, segnete Putin das Unternehmen Weltmeisterschaft ab.

Vorplanungen dafür gibt es bereits. Mutko erklärte, er brauche mindestens zehn Städte und zehn neue Stadien mit einem Fassungsvermögen von mindestens 40.000 Zuschauern. Die FIFA fordert sogar zwölf Stadien, wobei Eröffnungsspiel und Finale vor einem Hexenkessel von 80.000 Zuschauern ausgetragen werden sollen.

WM in Russland auf europäischer Bühne


Wenn Russland die WM bekommt, wird sie wahrscheinlich auf größtenteils europäischem Boden ausgetragen. Die Entfernungen zwischen Sibirien und Moskau sind für eine WM zu hoch; die Reisen für die entsprechenden Teams zu strapaziös.

Bei Russland-Aktuell
• Russland will sich um die Fußball-WM bewerben (19.01.2009)
• Fußball: Russland gegen Aserbaidschan in WM-Quali (27.03.2009)
• Ist Doping ein Phänomen des russischen Sports? (10.02.2009)
• Unser Wochenendtipp: Kleine Fußball-WM in Moskau (02.08.2007)
Derzeit gelten Moskau, St. Petersburg, Sotschi, Krasnodar, Rostow-am-Don, Samara, Wolgograd, Kasan, Jaroslawl, Jekaterinburg oder Saransk und eine noch nicht benannte Stadt im Moskauer Umland als Kandidaten. Außer in Moskau und St. Petersburg, wo Gazprom dem Club Zenit derzeit einen Sport-Tempel errichtet, sind die Stadien in den meisten Städten bei weitem noch nicht in WM-tauglichen Zustand.

Milliardenschwere Investitionen nötig


Neben den Stadienbauten muss die Infrastruktur (Verkehr und Telekommunikation) auf Vordermann gebracht werden – das alles sind milliardenschwere Projekte. „Bisher gibt es nur eine politische Entscheidung, die Kosten des Projekts wurden noch nicht berechnet“, gesteht das russische FIFA-Mitglied Wjatscheslaw Koloskow.

Der Fußball-Funktionär ist immerhin davon überzeugt, dass die WM für den Staat billiger wird als die Olympischen Spiele. Die kosten nach neuesten Berechnungen gut 200 Mrd. Rubel (4,5 Milliarden Euro), wovon weit mehr als die Hälfte aus dem Haushalt bezahlt werden muss.

Sechs Milliarden Euro für die Fußball-WM gesucht


Die Gesamtkosten einer Fußball-WM belaufen sich laut Koloskow auf umgerechnet 6 Mrd. Euro, denn allein der Bau eines Stadions kostet mehr als 200 Mio. Euro. Doch Koloskow will in diesem Fall die Fußballvereine zur Kasse bitten, da diese die Sportarenen ja anschließend auch nutzen können.

Derzeit könnte der Kreml so ein Projekt trotz allem nicht finanzieren. Bezeichnend ist, dass bereits die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi wegen Geldmangels mehr als schleppend laufen.

Optimismus in Moskau


Doch die russische Regierung ist trotzdem optimistisch, das Projekt zu stemmen. Die Finanzierung der Bauten müsste wohl erst 2012 beginnen, rechnet sie vor. Bis dahin hofft man in Moskau, die Krise bereits überwunden zu haben.

Bleibt also nur noch eine Aufgabe: Die Gegenbewerber ausschalten. Das wird schwer genug: Zehn Kandidaten haben sich bereits beworben. Als Favoriten gelten England und Spanien/Portugal (gemeinsame Bewerbung). Als gutes Omen gilt in Russland, dass die Sbornaja die Engländer zuletzt schon einmal ausstechen konnte – bei der Vorrunde zur Fußball-Europameisterschaft lagen die Russen am Ende vor den Engländern.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Mittwoch, 06.05.2009
Zurück zur Hauptseite





(Topfoto: Archiv/.rufo)






Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Gisbert Mrozek, Moskau

Schnell gefunden
Klamme Oligarchen
Gas-Transitkonflikt und Folgen
Krise in der Ukraine
Putins Anti-Krisenprogramm
Russland, Georgien, Ossetien ...

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Ukrainischer Präsident Juschtschenko nicht vergiftet
Kommentar
Who is .... Mr.Putin? ... Mr.Medwedew? ... Mr.Obama?
Moskau
Es wird Sommer: Beachvolleyball im Moskauer Siegespark
Thema der Woche
Obama bei Medwedew: Kooperation statt Konfrontation
Kaliningrad
Kaliningrad: Grenzsperrzonen weiter verschärft
St.Petersburg
Kriegsmarinemuseum zieht auf das linke Newa-Ufer um
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Sonntag, 12. Juli
00:03 

Geschichte Russland: Wolgograd feiert Geburtstag

Samstag, 11. Juli
00:03 

Russland Geschichte: Landesweit Bergarbeiterstreik

Freitag, 10. Juli
18:54 

USA verzichten auf Raketenabwehrschirm in Osteuropa

18:10 

Energierevolution einleiten, Treibhausgase halbieren

16:51 

Weissrussland bittet die EU um Finanzierungshilfe

15:57 

Tscherkisowski-Markt: 100.000 Arbeitslose mehr

15:35 

Unglücks-Atom-U-Boot Nerpa schon wieder auf Probefahrt

14:58 

Spaltung bei den russischen Nationalbolschewisten

14:15 

Schnäppchen f. Feinschmecker: Farnkraut aus Südrussland

13:29 

Fallschirmjäger fast zu Kamikaze-Springern umgerüstet

12:26 

Der Rubel rollt wieder - aber in Richtung Abgrund

11:31 

Gouverneur stellt Stahlgigant ArcelorMittal Ultimatum

09:49 

Volle Fahrt zurück: Leningrader Bahnhof bleibt - vorerst

08:58 

Proteste im Altai: Polizei drängt Demonstranten ab

00:03 

Geschichte Russland: Agentur TASS gegründet

Donnerstag, 9. Juli
18:11 

Bis Ende 2009 werden 60 Banken in Russland geschlossen

17:42 

Ukrainischer Präsident Juschtschenko nicht vergiftet

16:51 

Moskau: Leningradski Bahnhof geht, Nikolajewski kommt

15:37 

Letzter Schrei: Nachts Unterwelt von Moskau erkunden

13:47 

Verfahren wegen Massenschlägerei in Armeeeinheit

13:03 

Betrunkener Zugführer fällt auf Gleise und stirbt

12:31 

Ausstellung „Bewegte Welt – erzählte Zeit“ in Berlin

11:45 

Amoklaufender Polizist: zurechnungsfähig oder nicht?

10:42 

Bosch eruiert Boden für Produktion in Petersburg

09:53 

Flugzeuge im Kaukasus von eigenen Leuten abgeschossen

09:03 

Gasexplosion in Omsk: Zwei Menschen gestorben

00:33 

Russland Geschichte: Palastrevolte in Petersburg

Mittwoch, 8. Juli
18:46 

Russland morgen: Bayern-Tage in Moskau beginnen

18:22 

Romanow-Schmuck kommt bei Sotheby´s unter den Hammer

17:58 

Abrüstung und Verständnis: Obama verwöhnt Russland

17:02 

Deutsche Unternehmer in Russland verhalten optimistisch

15:10 

Gasexplosion in Omsk: 4 Verletzte und 10 Verschüttete

14:34 

Chinesische Froschfänger müssen in Russland „sitzen“

13:22 

Anschlag auf Präsident Jewkurow: Verdächtige verhaftet

12:07 

Wechselgerüchte um den HSV und Vagner Love von ZSKA

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн