Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Der ROKVISS-Roboter kann im freien All bohren und schrauben (Foto: EADS)
Der ROKVISS-Roboter kann im freien All bohren und schrauben (Foto: EADS)
Montag, 20.12.2004

ROKVISS macht Weltraum zum Greifen nah

Moskau. Am Weihnachtsabend startet der Progress-Raumfrachter vom Raumbahnhof Baikonur zur Internationalen Raumstation (ISS). Neben den so sehnsüchtig erwarteten Lebensmitteln ist auch das deutsche Robotikexperiment ROKVISS an Bord. Der ferngesteuerte Weltraum-Roboter soll in Zukunft dabei helfen, Kosten zu sparen und die Kosmonauten zu entlasten.

ROKVISS ist ein Roboterarm, der mit einem menschlichen Arm vergleichbar ist. Er hat zwei Gelenke, wiegt etwa 20 Kilogramm und kann in etwa sein eigenes Gewicht anheben. Er soll vor allem bei Reparatur- oder Montagearbeiten im freien Weltraum zum Einsatz kommen. „ROKVISS ist vielleicht noch nicht der Griff zu den Sternen“, sagte Programmdirektor Karsten Beneke von der DLR auf der Pressekonferenz am Montag, „aber er macht den Weltraum zum Greifen nah.“

Bei Russland-Aktuell
• Lebensmittel und Weihnachtsgeschenke für die ISS (15.12.2004)
• Neue Raumbesatzung ist auf dem Weg (14.10.2004)
• Abmagerungskur im All: ISS-Crew auf Diät (10.12.2004)
Neu an dem Roboter: Er kann von der Erde aus in Echtzeit gelenkt werden. Kamera und Sensoren lassen den Bediener praktisch Widerstand und Hindernisse spüren. Bordcomputer, Stromversorgungsaggregat und das S-Band-Datenübertragungssystem wurden von der Münchner Firma Kayser-Threde hergestellt.

Über ein Jahr hinweg soll die Weltraumtauglichkeit des Roboterarms geprüft werden. Installiert wird er im Januar durch die derzeitige ISS-Crew Leroy Chiao und Salischan Scharipow. Getestet wird das System dann ab Februar.

Die Organisatoren von DRL und EADS versprechen sich zukünftig wirtschaftliche Gewinne durch den Einsatz mobiler Service- und Reparaturroboter, die defekte Geosatelliten instant setzen sollen. Erstmal aber muss noch kräftig investiert werden.

Die Entwicklung von ROKVISS kostete acht Mio. Euro, die Kosten für Transport, Montage und Betrieb belaufen sich auf noch einmal 3,5 Mio. Euro. Parallel zur Weltraumerprobung von ROKVISS, wird auch schon das Nachfolgeprojekt „Texas“ entwickelt. Im Gegensatz zu ROKVISS, das fest stationiert ist, soll beim Projekt „Texas“ ein frei im All fliegender Serviceroboter gebaut werden.

(ab/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 20.12.2004
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites