Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Letzter gemeinsamer Auftritt: Wladimir Putin und seine (Ex-)Frau Ludmila (Foto: TV)
Letzter gemeinsamer Auftritt: Wladimir Putin und seine (Ex-)Frau Ludmila (Foto: TV)
Freitag, 07.06.2013

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt sich scheiden

Moskau. Russlands Präsident Wladimir steht vor der Scheidung. Die Entscheidung verkündete das Paar gemeinsam vor den Kameras des staatlichen Fernsehens. Die Trennung erfolge in Freundschaft, betonten die Putins.

Lange ist es her, dass das Ehepaar Putin gemeinsam gesichtet wurde. Am Donnerstagabend waren Wladimir Putin und seine Gattin dann überraschend zusammen im Großen Kremlpalast bei der Aufführung des Ballets "Esmeralda".

Putin bestätigt Trennung vor der Kamera


Nach dem ersten Akt dann der große Auftritt des Ehepaars vor den Kameras: Nach ein paar belanglosen Fragen zum Theaterstück durfte die TV-Journalistin die Beziehungsfrage stellen. Es gebe Gerüchte, dass das Paar nicht mehr zusammenlebe. Ob das denn stimme.

Bei Russland-Aktuell
• Putin-Gattin Ludmila nach einem Jahr wieder zu sehen (27.03.2013)
• Putins Tochter Jekaterina heiratet einen Koreaner? (29.10.2010)
• Würden russische Frauen Putin heiraten? (06.05.2008)
• Scheidungs-Gerücht um Putin: Zeitung geschlossen (21.04.2008)
• Putin dementiert Hochzeitspläne mit Kabajewa (18.04.2008)
"So ist es", bestätigte Putin nach einem Seitenblick auf seine künftige Ex-Frau. "Meine gesamte Tätigkeit ist mit absoluter Öffentlichkeit verbunden", Ludmila könne diese Publicity nicht vertragen, sagte er.

Gemeinsamer Entschluss


"Kurz und gut: Es ist eine gemeinsame Entscheidung", verkündete Putin die Trennung. Ludmila Putina bestätigte dies: "Unsere Ehe ist beendet", die Kinder seien groß und man sehe sich praktisch nicht mehr.

Beide betonten, die Trennung finde in aller Freundschaft statt. Ludmila erklärte, sie sei Putin dankbar, dass er nach wie vor für sie sorge.

Seit vielen Jahren Gerüchte


Gerüchte über eine Trennung des Paares gibt es bereits seit Jahren. Schon 2008 hatte eine Moskauer Zeitung die angebliche Scheidung des Ehepaars kolportiert und zugleich auch über die neue Flamme Putins, die damals 24-jährige Olympiasiegerin im Turnen Alina Kabajewa, berichtet.

Putin echauffierte sich anschließend über Schmuddel-journalismus und dementierte empört den Bericht. Die Zeitung musste daraufhin - angeblich wegen finanzieller Schwierigkeiten - ihr Erscheinen einstellen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 07.06.2013
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru