Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Zumindest in der Computergraphik hat die neue Hafenbrücke von Wladiwostok gehörig Eleganz (Foto: vladivostok.lj.com)
Zumindest in der Computergraphik hat die neue Hafenbrücke von Wladiwostok gehörig Eleganz (Foto: vladivostok.lj.com)
Dienstag, 10.07.2012

Wladiwostok ist gipfelreif – für 16,75 Mrd. Euro

Wladiwostok. In zwei Monaten wird in Wladiwostok der Gipfel der Pazifikstaaten (APEC) stattfinden. Russland hat seinen lange vernachlässigten „Hinterausgang“ zu diesem Anlass mit gewaltigen Investitionen saniert.

Die exorbitante Summe von 679 Mrd. Rubel (16,75 Mrd. Euro) an Investitionen nennt heute die Zeitung „“Kommersant“ unter Bezug auf den russischen Rechnungshof. Damit seien letztlich fünfmal mehr Mittel in die Generalsanierung des russischen Vorpostens am Pazifik geflossen als ursprünglich geplant.

Der russische Staat butterte 219 Mrd. Rubel in die diversen Gipfelprojekte, die Stadt und das Primorje-Gebiet zusammen 116 Mrd Rubel. Mehr als die Hälfte der Gesamtsumme kam von Investoren außerhalb der öffentlichen Haushalte.

Der größte Einzelposten der Gipfelvorbereitungen waren die Baumaßnahmen auf der Insel Russki, einem ehemaligen Militärsperrgebiet direkt vor der Stadt - wo in den 1990er Jahren noch Soldaten im Dienst verhungerten.

Akademische Trauminsel mit Luxus-Uni


Dort wurde für 70 Mrd. Rubel (1,73 Mrd Euro) ein neuer Universitäts-Campus gebaut, der nun zunächst als Tagungszentrum benutzt wird. Die anschließend dann dort einziehende Fernöstliche Föderale Universität (DWFU) dürfte zumindest von den Baulichkeiten her dann die elitärste Hochschule Russlands sein.

Eine mit 320 Meter hohen Pylonen weithin sichtbare gigantische Hängebrücke verbindet die Uni-Insel mit dem Festland – finanziert mit 32 Mrd. Rubel aus dem Staatshaushalt.

Alles neu: Brücken, Straßen, Flughafen, S-Bahn


Eine weitere große Hängebrücke erfüllt einen alten Traum der Wladiwostoker: Sie überspannt die fünf Kilometer lange Hafenbucht, das Goldene Horn, das die Stadt teilt. Dieses Bauwerk verschlang weitere 20 Mrd Rubel (500 Mio. Euro).

Bei Russland-Aktuell
• Wladiwostok: Straßenbaufirma haftet für Schaden (19.06.2012)
• Wladiwostok: Neue Straße zum APEC-Gipfel rutscht ab (14.06.2012)
• Obama bleibt APEC-Gipfel in Wladiwostok fern (11.05.2012)
• Riesige Wladiwostoker Gipfel-Brücke ist komplett (12.04.2012)
• Wladiwostok: Hoffen auf APEC-Gipfel und den Hafen (07.08.2011)
Auf einen ähnlichen Betrag kommt die neue Zubringerautobahn vom Flughafen in die Stadt und weiter zur Gipfelinsel – wobei selbige unlängst Pfuschverdacht aufkommen ließ, als eine hohe Böschung 30 Meter tief auf den Pazifikstrand abrutschte.

Auch der bislang primitive Flughafen, der ja die hohen Staatsgäste empfangen muss, bekam für 12 Mrd. Rubel eine neues Terminal und eine verlängerte Startbahn.

Und schließlich ließ sich auch die Eisenbahn nicht lumpen und baute für 8 Mrd. Rubel eine neue Verbindungsstrecke zwischen Airport und der Endstation der Transsibirischen Eisenbahn.

Hoffnungen auf nachhaltige Effekte


In Wladiwostok erhofft man sich von den Gipfel-Investitionen einen langfristigen Effekt zur Belebung der Wirtschaft - sei es als Investitionsstandort, sei es im Tourismus – und eine Wende bei der Bevölkerungsentwicklung. Seit dem Ende der Sowjetunion hat das Primorje-Gebiet nämlich ein Viertel seiner Bewohner eingebüßt.

Trotz der gigantischen Baumaßnahmen wird auch die Umwelt von der Frischzellenkur für Wladiwostok profitieren: Für 9 Mrd. Rubel bekamen Wladiwostok und die Flughafen-Stadt Artjom neue Kläranlagen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

JohannGmelin 10.07.2012 - 21:31

Sehr interessant...

Gedenken wir aber auch Katharina von Zerbst; genannt \\\\\\\"Katharina die Grosse\\\\\\\", die für Russland, herausragendes geleistet hat !!


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 10.07.2012
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177