Online video hd

Смотреть узбекча видео

Официальный сайт jetune 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Guus Hiddink: Unbedingt gewinnen! (Foto: newsru.com)
Guus Hiddink: Unbedingt gewinnen! (Foto: newsru.com)
Mittwoch, 09.09.2009

WM-Quali: Das Spiel gegen Wales entscheidet sehr viel

Cardiff. Am Mittwochabend spielt die russische Fußballnationalelf in der WM-Qualifikation gegen Wales. Nur ein Sieg hält die Chance auf den Gruppensieg offen, bevor es im Oktober in Moskau gegen Löws Bundesteam geht.

„Ende Oktober wollen wir Gruppenerster sein“, sagte Cheftrainer Guus Hiddink am Dienstagabend bei der traditionellen Pressekonferenz vor dem Spiel. „Wir möchten mit dem bestmöglichen Ergebnis in das Spiel gegen Deutschland gehen, und deshalb müssen wir die Waliser besiegen!“

Hiddink gibt zu, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Denn obwohl Wales nur noch theoretische Chancen auf die Fahrkarte zur WM-2010 in Südafrika hat, werden die stoischen Briten bis zum Umfallen kämpfen, und das ganz besonders vor heimischer Kulisse.

Der denkwürdige 19. November 2003…

Bei Russland-Aktuell
• Russlands Kicker gewinnen 1:0 und fahren zur EM (20.11.2003)
• Fußball – Heute geht´s ums Ganze (19.11.2003)
Russische Fußballfans werden sich erinnern: Wales stand der Sbornaja bereits vor sechs Jahren im Weg, als es um die Qualifikation zur Europameisterschaft in Portugal ging.

Das Hinspiel in Moskau war torlos ausgegangen, und im Rückspiel vor über 70.000 Zuschauern im Hexenkessel „Millennium Stadium“ kam es am 19. November 2003 zu einem wahren Fußballkrimi.

Die Dramatik der Begegnung gipfelte in einer roten Karte für Torhüter Owtschinnikow und das erzwungene Debüt für Zenits Keeper Malafejew. Und der Held des Abends hieß Wadim Jewsejew, denn er schoss das einzige und entscheidende Tor und Russland damit zur EM-2004.

Arschawin dabei, Schirkow nicht

Sechs Jahre später steht wieder viel auf der Karte, denn Russland muss die drei Punkte unbedingt holen, um dann am 10. Oktober eine optimale Ausgangslage gegen Deutschland aufweisen zu können.

Verzichten muss Hiddink weiterhin auf den verletzten Juri Schirkow; auch Igor Denissow fällt aus, weil er sich gegen Liechtenstein die zweite gelbe Karte geholt hat. Auflaufen kann dagegen Andrej Arschawin, der seine Verletzung ausgeheilt hat.

Deutschland steht heute Abend übrigens die Begegnung mit Aserbaidschan bevor. Aber obwohl Berti Vogts, der Trainer der Gäste, laut über einen Sieg über seine Landsleute nachgedacht hat, ist kaum davon auszugehen, dass Löws Bundesteam die drei Punkte ausgerechnet gegen die Kicker aus Baku liegen lässt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 09.09.2009
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть видео онлайн

    Смотреть видео онлайн