Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Montag, 25.03.2002

Abchasien befürchtet neuen Bürgerkrieg

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Die abtrünnige georgische Küstenregion Abchasien befürchtet, dass die Zentralregierung in Tiflis bereits in den nächsten Tagen unter anti-terroristischen Vorwänden eine Militäroperation gegen Abchasien beginnen könnte. Das erklärte der abchasische Regierungschef, nachdem am Wochenende in den Bergen nördlich von Tiflis Militärmanöver begonnen hatten. v

Offiziell geht es bei den Manövern, die noch bis Ende März dauern sollen, um den möglichen Einsatz gegen Terroristen. 250 Mann georgischer Elitetruppen sollen dabei ihre Kampfbereitschaft unter anderem in Anwesenheit von US-Militärberatern und russischen Beobachtern demonstrieren. Anschliessend sollen sie von US-Ausbildern für den Einsatz gegen Al-Quaida-Gruppen trainiert werden, die in den Bergen in Richtung tschetschenischer Grenze im Pankissi-Tal vermutet werden.

Die Küstenregion Abchasien, die seit einem blutigen Bürgerkrieg Anfang der 90iger Jahre de facto unabhängig ist, befürchtet allerdings, dass die georgischen Sondereinheiten tatsächlich nicht im Pankissi-Tal, sondern gegen Abchasien in Marsch gesetzt werden könnten.

Diese Befürchtung wird auch dadurch genährt, dass das Manövergebiet wenig Ähnlichkeit mit dem Pankissi-Tal, viel Ähnliches dafür aber mit der abchasischem Grenzregion hat. Ausserdem hatten georgische Politiker in den letzten Tagen behaupteten, eine Hundertschaft Al-Qauida-Männer befände sich in Abchasien. Der Verdacht ist zwar angesichts der politischen Realitäten absurd, er könnte aber in Georgien als Rechtfertigung für eine Militäroperation dienen.

Auch das russische Aussenministerium warnt in einer Reihe von scharfen Erklärungen in den letzten Tagen davor, dass der georgische Präsident Schewardnadse versuchen könnte, das Abchasien-Problem mit Gewalt zu lösen.

Die Abchasier behaupten, der georgische Generalstab habe bereits einen neuen Krieg mit der Küstenprovinz durchgespielt. Dabei gingen die Georgier von einem recht schnellen Sieg aus, weil die Abchasier nur 20.000 Mann an die Waffen holen könnten, schlecht ausgerüstet und ausgebildet sind – und darum keinen langfristigen Widerstand leisten könnten.

Zur gleichen Zeit erklärt auch der Chef der ebenfalls de-facto unabhängigen südlichen georgischen Küstenprovinz Adscharien, Aslan Abaschidse, ihm sei von Politikern in Tiflis eine militärische Strafexpedition angedroht worden, wenn er sich bis zum Sommer nicht der Zentralregierung unterwirft.

Moskauer Beobachter merken an, dass die US-Ausbilder, die in dieser Woche in Tiflis erwartet werden, mindestens ein halbes Jahr Zeit brauchen, um kampfkräftige Sondereinheiten aufzubauen. Deren Hauptaufgabe sei es vermutlich, die neuen georgischen Öl-Pipelines zu schützen.

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 25.03.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites