Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Absperrungen vor dem Gerichtsgebaeude (Foto: Packeiser/.rufo)
Absperrungen vor dem Gerichtsgebaeude (Foto: Packeiser/.rufo)
Dienstag, 17.05.2005

Chodorkowski in allen Punkten schuldig

Moskau. Am Dienstag setzten die drei Richter im Chodorkowski-Prozess die Verlesung des Urteils fort. Das ganze Viertel um das Moskauer Bezirksgericht herum wurde zur Hochsicherheitszone.


Rund um das Gerichtsgebäude war ein großes Polizeiaufgebot zusammengezogen worden. Drei Absperrungs-Ringe riegelten die Gegend ab. Der Verkehr wurde umgeleitet, die Fahrzeuge von Anwohnern, die am Gericht vorbeifuhren, wurden streng kontrolliert.

Wieder Demonstrationen

Demonstranten vor dem Gebaeude (Foto: Packeiser/.rufo)
Demonstranten vor dem Gebaeude (Foto: Packeiser/.rufo)
Am Montag war eine Protestkundgebung gegen den Prozess von Einheiten der Sonderpolizei gewaltsam aufgelöst worden. Anders als am Vortag demonstrierten dieses Mal keine Chodorkowski-Unterstützer, sondern etwa 150 Menschen gegen die angeklagten Ölmagnaten. Auf Plakaten hieß es „Chodorkowski, gib unser Geld zurück“ und „Chodorkowski, dein Geld riecht nach Blut“. Sicherheitskräfte verhinderten, dass Journalisten Kontakt zu den Demonstranten aufnahmen.

Bei Russland-Aktuell
• Chodorkowski-Prozess: Urteilsverkündung beginnt (16.05.2005)
• Alle sollen sitzen: Chodorkowski wird abgeurteilt (16.05.2005)
• Chodorkowski-Freund Newslin klagt Kremlbeamte an (18.04.2005)
Im Gerichtssaal dauerte unterdessen die Verlesung des 1.000seitigen Urteils an. „Alles läuft wie am Vortag weiter“, erklärte Chodorkowski-Anwalt Juri Schmidt. Die Richter würden in ihrem Urteil de facto die Anklageschrift wiederholen.

Am Nachmittag waren Chodorkowski und sein Geschäftspartner Platon Lebedjew bereits in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden worden, als der zweite Verhandlungstag nach nur drei Stunden beendet wurde.

Weiter Unklarheit über Strafmaß

Eingezwaengte Presse (Foto: Packeiser/.rufo)
Eingezwaengte Presse (Foto: Packeiser/.rufo)
Das Strafmaß für die beiden angeklagten Multi-Millionäre bleibt vorerst noch das Geheimnis der Richter. Chodorkowski und Lebedjew drohen bis zu zehn Jahre Haft. Die meisten Beobachter rechnen damit, dass die Höchststrafe verhängt wird. Ob die Urteilsverkündung am Mittwoch abgeschlossen werden kann, ist bislang unklar.

Journalisten konnten den Verfahrensverlauf lediglich eingezwängt zwischen Absperrgittern vom Fußgängerweg vor dem Gerichtsgebäude aus verfolgen. Im Gerichtssaal selbst gab es zwar zehn Sitze, die für Pressevertreter reserviert worden waren, diese blieben jedoch nach Angaben des Chodorkowski-Anwaltes Schmidt leer.

(kp/.rufo)




Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 17.05.2005
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites