Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mittwoch, 16.01.2002

Putins Papst-Einladung macht Patriarchen krank

Moskau (rUFO/gim). Kaum hatte Wladimir Putin den Patriarchen Alexij II. öffentlich kritisiert, wurde das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche krank und zog sich aus dem Kirchenleben zurück. Das zumindest behauptet die Zeitung Kommersant unter Berufung auf Gerüchte in Kirchenkreisen. Das Patriarchat dementierte inzwischen. Tatsächlich fehlte der Patriarch in den letzten Tagen bei zwei Empfängen. Gestern hatte er 450 Gäste in den Kreml eingeladen, um die Restauratoren von Kirchen und Klöstern zu ehren (In Moskau wurden 139 Kirchen restauriert). Überraschend blieb der Patriarch aus. Gestern hatte Wladimir Putin in einem Interview für eine polnische Zeitung den Patriarchen überraschend deutlich kritisiert und offensichtlich an einem wunden Punkt getroffen. Putin hatte erklärt, er sei bereit, Papst Johannes Paul II. jederzeit nach Moskau einzuladen. Es gebe keine zwischenstaatlichen Probleme zwischen Russland und dem Vatikan. Einem Papstbesuch in Russland steht bislang nur das Moskauer Patriarchat im Wege. Alexij II. wehrte bisher alle Annäherungsversuche von Johannes Paul II. hartnäckig ab. Ursache des Zwistes, der vollwertige ökumenische Beziehungen vereitelt, ist ein banaler Streit um Kircheneigentum. Das Moskauer Patriarchat fühlt sich zum Beispiel dadurch tief gekränkt, dass der Papst die ukrainisch-unitarische Kirche unter seine Fittiche genommen hat. Besonders ärgert es die Moskauer, dass die ukrainischen Unitarier (die seit dem 17.Jahrhundert eine Mittelposition zwischen Rom und dem „Dritten Rom“ einnehmen) seit Beginn der Perestroika die Kirchen wieder in Besitz genommen haben, die ihnen von Stalin genommen und dem Moskauer Patriarchat überschrieben worden waren. Das Moskauer Patriarchat bewacht auch eifersüchtig seine Pfründe in Russland selbst. Es wehrt sich gegen alle Versuche anderer Kirchenrichtungen, in Russland Fuss zu fassen oder alte Gemeinden wieder zusammenzuholen. Andererseits ist es erklärtermassen der Traum des Papstes, die osteuropäischen und russischen Gläubigen wieder heim ins geistliche Reich Roms zu holen. Die Beziehungsprobleme und Berührungsängste zwischen den beiden alten Männern Alexij II. und Johannes Paul II führten schon zu merkwürdigen Reisenrouten der beiden: als der Papst im vergangenen Jahr die Ukraine besuchte, lehnte Alexij II. alle Einladungen nach Kiew und Lwow ab und reiste stattdessen nach Weissrussland, um dort seinen Einfluss zu stärken. Als der Papst später die Gläubigen in Kasachstan segnete, besuchte Alexij II. die georgisch-orthodoxe Kirche – reiste aber aus Tiflis schnell ab, bevor Johannes Paul II. dort eintraf. Der Kreml ist mit dem Kirchentheater äusserst unzufrieden, weil der Priesterstreit trotz allem doch die europäische Integration Russlands im Wege steht. Putin will aber auch keinen offenen Konflikt mit den eigenen Kirchenfürsten und der russisch-orthodoxen Christenheit. Der Ausweg waren die noch recht zurückhaltenden Interview-Aussagen Putins – die aber dennoch geeignet wären, den Patriarchen auf Krankenbett zu werfen. Am Mittwochmorgen ist aber auch noch nicht auszuschliessen, dass es sich ganz einfach um eine schlichte Zeitungsente handelt. Die Pressestelle des Moskauer Patriarchats dementierte wenig später. Der Patriarch habe in den letzten Tagen „normal gearbeitet“. Ein Empfang in der Erlöser-Kathedrale sei schon vor einer Woche abgesagt worden. Am heutigen Mittwoch werde er ein Frauenkloster im Gebiet Moskau besuchen


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 16.01.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites