Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Foto:rian.ru
Foto:rian.ru
Donnerstag, 19.12.2002

Putins TV-Fragestunde für 1,5 Millionen Russen

Moskau. Das Volk fragt, Putin antwortet: Im Laufe von zweieinhalb Stunden antwortete Wladimir Putin live in Fernsehen, Radio und Internet auf 51 Fragen, die ihm russische Bürger gestellt hatten. Zu Beginn der grossen Fernsehshow waren schon 45.500 Fragen per Internet gestellt worden. Im Laufe der präsidialen TV-Sprechstunde kamen pro Sekunde noch weitere 80 Fragen auf der Telefon-hotline dazu. Insgesamt anderthalb Millionen. Auch das russische Internet brach unter dem Ansturm teilweise zusammen. Putin antwortete ruhig und sachkundig. Sensationen gab es kaum. Die grossen Themen waren: Wirtschaft, Inflation, Armut, Bildung, die Massenmedien, Tschetschenien - und Stalingrad.

Ein Bürger Wolgograds hatte gefragt, was Putin von der Umbenennung der Stadt in Stalingrad hält. Es sei Sache der Duma darüber zu entscheiden, sagte Putin. Er hielt aber auch mit seiner persönlichen Meinung nicht hinter den Berg: „Die Rückgabe von Stalins Name an die Stadt würde heute zu Verdächtigungen führen, dass in unserem Land der Stalinismus wieder erwacht.“ Es sei zweifelhaft, ob das für alle Beteiligten von Nutzen sei. „Ich könnte dieser Frage ausweichen, will es aber nicht.“ Die Schlacht bei Stalingrad nannte Putin „eines der wichtigsten Ereignisse des Zweiten Weltkriegs“.

Putin lehnte es ab, in Tschetschenien den Ausnahmezustand zu verhängen, wie das gestern von der Duma gefordert worden war. Putin betonte erneut, eine Volksabstimmung über eine Verfassung in Tschetschenien sei ein wichtiger Schritt. Verhandlungen mit Aslan Maschadow lehnte er ab.

Putin versprach Stabilität in Wirtschaft und Währung. Eine Abwertung des Rubels werde es im nächsten Jahr nicht geben. Dank der stattlichen Gold- und Devisenreserven von 47 Mrd Dollar, die die Zentralbank angehäuft hat, könne Russland im kommenden Jahr ohne Probleme den Auslandsschuldendienst tragen. In 2003 ist diese Belastung besonders hoch.

Im Vergleich zu Putins TV-Fragestunde im vergangenen Jahr wurden dreimal mehr Fragen gestellt.

(sb/dd/rUFO)

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 19.12.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du