Видео смотреть бесплатно

Смотреть армянское видео

Официальный сайт openw 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Meine Heimat Tatarstan - Vier Schriften für einen Satz (Foto: Buntukow/.rufo)
Meine Heimat Tatarstan - Vier Schriften für einen Satz (Foto: Buntukow/.rufo)
Dienstag, 16.11.2004

Tataren müssen Kyrillisch schreiben

Moskau. Das russische Verfassungsgericht hat am Dienstag die Teilrepublik Tatarstan angewiesen, eine umstrittene Schriftreform zurückzunehmen. Die Richter entschieden, dass die tatarischen Behörden gegen die Verfassung verstießen, als sie den Übergang von der kyrillischen zur lateinischen Schrift verabschiedeten. Das Urteil beendet einen jahrelangen Streit zwischen der Zentralregierung in Moskau und der Teilrepublik.

Die Abschaffung der kyrillischen Schrift war damit begründet worden, dass sich die mit dem Türkischen verwandte Sprache besser mit lateinischen Buchstaben darstellen ließe. In der Teilrepublik wurde eine Übergangszeit von zehn Jahren vereinbart, innerhalb derer Schulbücher und Straßenschilder ausgewechselt werden sollten.

Bei Russland-Aktuell
• Verfassungsgericht verhandelt Rechtschreibreform (06.10.2004)
• Kyrillische Buchstaben für alle (06.06.2002)
• Tatarische Computer: Umrüstung bis 1.9. (22.10.2002)
• Russen und Tataren streiten um die richtige Schrift (26.07.2002)
Die russische Staatsduma hatte daraufhin mit einem Gesetz festgelegt, dass die Völker der russischen Teilrepubliken grundsätzlich die kyrillische Schrift verwenden müssen. Die Maßnahme war nach Ansicht der Duma nötig, die die tatarische Schriftreform die Einheit der Russischen Föderation gefährdet hätte.

Die über sieben Millionen meist muslimischen Tataren bilden nach den Russen die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe. Die jetzt gestoppte Schriftreform wäre die dritte innerhalb von hundert Jahren gewesen. Bis in die 20-er Jahre wurde die tatarische Sprache mit arabischen und dann mit lateinischen Schriftzeichen geschrieben. Ende der 30-er Jahre mussten nahezu alle Völker der Sowjetunion auf Anweisung Stalins zum kyrillischen Alphabet wechseln.

(epd/kp)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 16.11.2004
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    В хорошем качестве hd видео

    Смотреть видео онлайн