Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Kaukasus (Foto: Korotowskaja/rUFO)
Kaukasus (Foto: Korotowskaja/rUFO)

Kaukasus – Schnittpunkt der Kulturen

Schneebedeckte Berge, Wasserfälle, atemberaubende Schluchten: Der Kaukasus ist eine der landschaftlich schönsten Regionen Russlands. Die Gipfel des Gebirges, das sich vom Schwarzen bis zum Kaspischen Meer hinzieht, bilden heute die Grenze zwischen Russland und seinen südlichen Nachbarn Aserbaidschan und Georgien.

Allesamt werden sie vom Elbrus überragt, dem mit 5642 Metern höchsten Berg Europas, sofern man sich an die nicht unumstrittene Version hält, dass die Grenze der Kontinente entlang der Kaukasus-Wasserscheide verläuft.

Die Region war zu Sowjetzeiten ein Touristen-Mekka, in den vergangenen Jahren meiden viele Touristen den Kaukasus aus Angst vor Terroranschlägen und dem Krieg in Tschetschenien.

Das Gebiet ist auch in kultureller Hinsicht anders als der Rest Russlands. Auf relativ kleinem Raum leben hier unzählige verschiedene Völker mit ihren eigenen teils europäisch-christlichen, teils orientalisch-islamischen Traditionen. Im gebirgigen Teil der Republik Dagestan wird in nahezu jedem größeren Dorf eine andere Sprache gesprochen.

Eine Reise in den Kaukasus muss heute nicht mehr unbedingt gefährlich sein. In vielen Gegenden gibt es eine ausreichende touristische Infrastruktur. Bergsteiger und Skifahrer können zu jeder Jahreszeit ihrem Sport nachgehen, Kurgäste heilsames Wasser aus den vielen Mineralquellen trinken.

Nördlich an die Berge des Kaukasus schließen sich mehrere hundert Kilometer Steppe an. Die Ebenen Südrusslands sind noch heute die Kornkammern Russlands und nach wie vor Heimat der Kosaken.

In den Jahrhunderten, bevor die Region von den Russen erobert wurde, zogen Nomadenvölker durch die Steppen, die jedoch der Nachwelt kaum mehr als ihre Hügelgräber hinterlassen haben.
Bereits in der Antike gab es in Südrussland griechische Kolonien, deren Ruinen in der Nähe von Rostow am Don heute besichtigt werden können.

(rUFO/kp)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 29.01.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177