Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Das Weiße Haus in Moskau
Das Weiße Haus in Moskau

Putin erklärt der Regierung ihren Rücktritt

Moskau (25.02.04). Präsident Wladimir Putin hat sich im Weißen Haus mit den Mitgliedern der gestern entlassenen Regierung getroffen und dabei seine Motive für deren Entlassung so kurz vor der Präsidentenwahl erläutert. Es gebe für dieses „planmäßige Ereignis“ zwei Gründe, so Putin: einen politischen und einen verwaltungstechnisch-organisatorischen.

Was das politische Motiv angeht, so sagte Putin, er fühle sich verpflichtet, „die Öffentlichkeit mit jenem Menschen bekannt zu machen, den ich als Regierungs-Chef vorschlagen werde“. Wer dies sein wird, behielt der Präsident aber weiterhin für sich. Allerdings wies Wladimir Putin nochmals auf seine frühere Aussage hin, wonach diese Kern-Pesonalfrage in Beratungen mit der Duma-Mehrheit entschieden werde.

Die technische Begründung liege laut Putin darin, dass er verhindern wollte, dass nach den Präsidentenwahlen „die Regierung bis Juni in der Luft hängen könnte“, wenn die Regierungsbildung unter Einhaltung aller verfassungsgemäßen Fristen erst nach den Wahlen erfolgt. Angesichts der begonnenen, aber noch zu vollendenden Verwaltungsreform könne dann „von Effektivität der Regierungsarbeit keine Rede“ sein.

Putin ließ damit ein weiteres Mal keinen Zweifel daran, dass er die Präsidentenwahlen am 14. März schon für gewonnen hält.

An dem Treffen nahm auch der entmachtete Premierminister Michail Michail Kassjanow teil. Laut Putin sei die Entlassung der Regierung ein „planmäßiges Ereignis“ und beruhe im Gegensatz zu früher nicht auf irgendwelchen Konflikten oder Problemen. Beweis dafür sei auch, dass jetzt erstmals ein russischer Präsident in Verbindung mit der Entlassung einer Regierung in deren Amtssitz, das Weiße Haus, gekommen sei. (ld/.rufo)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 25.02.2004
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177