Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Ein Spaziergang auf dem Friedhof gehört für viele zum Osterritual (Foto: voskres.ru)
Ein Spaziergang auf dem Friedhof gehört für viele zum Osterritual (Foto: voskres.ru)

Ostern auf dem Friedhof

Moskau. Jahr für Jahr pilgern Millionen Russen am Ostersonntag auf die Friedhöfe und trinken an den Gräbern ihrer Angehörigen ein Gläßchen. Für jeden zweiten Russen gehört dies fest zur Ostertradition – trotz der Warnungen der Kirche. Der Gang auf den Friedhof ist ein bisher unausrottbares zivilgesellschaftliches Überbleibsel aus der Sowjetzeit – und von uralten Traditionen.

„Ostern soll man in der Kirche und nicht auf dem Friedhof begehen“, meint der Kirchenhistoriker Viktor Antonow. Aber weil es in der Sowjetunion verpönt oder gar verboten war, in die Kirche zu gehen, besuchten die Gläubigen lieber die Gräber ihrer Nächsten und begingen dort das Osterfest.

Die Tradition, die sich gegen Behörden und Kirchenobere entwickelte, ist, wenn man so will, fast schon ein Beispiel für „Zivilgesellschaft“ zu Sowjetzeiten.

Schnell entwickelte sich daraus eine Art Volksfest, so dass bis heute viele Menschen, ob gläubig oder nicht, zum Friedhof spazieren und dort ein Picknick mit Kulitsch, Pascha und Ostereiern veranstalten. Der eine oder andere Schluck Wodka darf dabei nicht fehlen. Viele sitzen auch auf den Friedhofsbänken und füttern Vögel mit ein paar Brotresten. Die Stimmung der meisten Besucher ist ausgelassen. Ostern ist schließlich Tag der Wiederauferstehung, also ein Festtag der Lebenden und nicht der Toten.

Eine andere Erklärung für den Brauch, an Ostern auf den Friedhof zu gehen, besteht darin, dass das Fest oft mit dem Beginn des eigentlichen Frühlings zusammenfällt, der Schnee gerade geschmolzen ist und viele Gräber tatsächlich gepflegt werden müssen.

Für das Andenken an die Verstorbenen gibt es bei der orthodoxen Kirche einen speziellen Gedenktag, der zehn Tage nach Ostern begangen wird. Doch da dieser „Tag der Eltern“ auf einen Werktag fällt, sind viel weniger Menschen auf dem Friedhof als zu Ostern.

Auch die Behörden haben sich mit der Sitte schon abgefunden. Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow richtete in den vergangenen Jahren wegen des großen Andrangs zusätzliche Buslinien zu den Friedhöfen der russischen Hauptstadt ein.

Die orthodoxe Kirche ist mit diesem Brauch allerdings nicht einverstanden. Manche beschuldigten den Bürgermeister, die Verletzung des Kirchenkanons mit seinen Aktionen zu unterstützen.

Andererseits wandern viele Geistliche inzwischen selbst auf die Friedhöfe. „Und darin, dass viele Nichtgläubige, die vieles nicht verstehen, das Osterfest so einfach und vertrauensvoll annehmen, darin liegt vielleicht ein tröstlicher Gedanke“, glaubt Vater Ignatius, der eine kleine Gemeinde in der nordrussischen Republik Komi leitet.

(ab/.rufo)



Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 31.03.2004
Zurück zur Hauptseite







Ostern ist in Russland vor allem ein kirchlicher Feiertag. Die russischen Ostertraditionen hat Eugen von Arb mit der Kamera verfolgt. Hier die Fotogalerie >>>
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites