Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Russlands Cheftrainer Dick Advocaat gibt sich siegessicher. (Foto: newsru.com)
Russlands Cheftrainer Dick Advocaat gibt sich siegessicher. (Foto: newsru.com)
Freitag, 07.10.2011

EM-2012-Quali: Heute geht es wirklich ums Ganze

Moskau/Zilina. Die russische Fußball-Nationalelf muss heute im vorletzten Qualifikationsspiel in der Slowakei antreten. Ein Sieg würde die (fast) hundertprozentige Teilnahme an der EM-2012 bedeuten. Es geht um die Wurst…

Das wird hochspannend heute Abend, denn in Gruppe B ist noch alles offen. Vier Teams haben noch eine Chance auf die Qualifikation zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Russland steht zwar mit zwei Punkten Vorsprung ganz vorne, hat aber Irland, Armenien und die Slowakei im Nacken.

Spiel des Lebens


Russlands holländischer Cheftrainer Dick Advocaat sieht die Zeit für eine Revanche gekommen, wenn heute um 22.15 Uhr Moskauer Zeit der Anpfiff im 12.000 Zuschauer fassenden Stadion in Zilina ertönt. Im Hinspiel vor gut einem Jahr hatten die Russen unglücklich mit 0:1 verloren. Das war übrigens die erste und bisher letzte Niederlage für Russland in diesem Qualifikationszyklus.

Und doch ist alles offen, weil sich vier Teams in der Gruppe noch qualifizieren können. Kein Wunder, dass Worte wie „Spiel des Jahres“ und „Spiel des Lebens“ unter Journalisten wie Akteuren im Moment ganz große Konjunktur haben..

Unbequemer Gegner


„Wir werden auf Sieg spielen und alles geben“, sagt Advocaat im Vorfeld der Begegnung in der Slowakei. „Wir haben alles in der Hand“, ist er überzeugt, und das stimmt diesmal haargenau: Wenn Russland dieses Spiel gewinnt, ist es nicht mehr einzuholen – einen Sieg gegen das bisher punktlose Andorra am letzten Spieltag vorausgesetzt.

Bei Russland-Aktuell
• Platini erneut auf EM-Inspektionsreise in der Ukraine (26.09.2011)
• Fußball-EM-2012: UEFA sterilisiert streunende Hunde (20.07.2011)
• Fußball: National-Elf erleidet Schiffbruch am Golf (10.02.2011)
• EM-2012: Tickets kosten zwischen 30 und 600 Euro (02.02.2011)
• EM-Quali: Es geht mal wieder um alles oder nichts (08.10.2010)
Aber die Slowaken sind für Russland so etwas wie ein Angstgegner – in der WM-Quali 2006 waren sie im letzten Spiel gerade an diesem Team gescheitert, die Gesamtbilanz mit sechs Spielen ergibt nur einen Sieg für Russland, drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Auswärts konnte Russland die Slowaken noch nie bezwingen.

Advocaat geht bei Niederlage


Sollte es wider aller Erwarten und Hoffen nichts werden mit der Qualifikation, hat Dick Advocaat bereits seinen Rückzug angekündigt. „Wenn die Mannschaft nicht zur Europameisterschaft fährt, wird sie einen anderen Trainer bekommen“, so der Nationalcoach auf einer Pressekonferenz in Moskau vor der Abreise nach Zilina.

Wasserpfeifen und Alkohol


Sollte es aber klappen mit der Fahrkarte zur Euro-2012, will der „kleine General“ seinem Team ein richtiges Fest gönnen. „Meine Spieler dürfen dann Wasserpfeife rauchen und alles trinken, was sie wollen“, sagte er in einem Interview für die Zeitung „Sowetski Sport“.

„Aber erst Dienstagabend“, fügte er hinzu, womit er offensichtlich den kommenden Dienstag meint, nach dem letzten Spiel gegen Andorra (Anpfiff 21.45 Uhr Ortszeit in Moskau). Damit spielt der Coach auf die Gerüchte an, nach denen einige Spieler vor dem entscheidenden Spiel bei der Ausscheidung zur WM-2010 gegen Slowenien sich die Nacht mit Wasserpfeifen und Alkohol vertrieben haben sollen.

Prompt mussten die Kicker eine Niederlage einstecken und das Fußballfest in Südafrika aus weiter Ferne beobachten. Die Spieler hatten damals übrigens alle Vorwürfe zurückgewiesen, zwei waren sogar wegen Verleumdung vor Gericht gezogen.

Pogrebnjak: Das wiederholt sich nicht


Auf den unwürdigen Rauswurf bei der letzten WM-Quali angesprochen, meint Russlands Stürmer Pawel Pogrebnjak, der aktuell beim VFB Stuttgart engagiert ist, er hoffe, so etwas würde sich nicht wiederholen. „Aber wenn so ein Missgeschick passiert, muss die gesamte Mannschaft umgebildet werden“, so der Ex-Zenitler.

Russlands Nationalelf spielt seit Jahren (im Grunde seit der letzten Europameisterschaft, wo sie bis ins Halbfinale kam) mit fast unverändertem Kader. Eine Verjüngung ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, spätestens wird sie nach der EM in Polen und der Ukraine in Angriff genommen werden.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 07.10.2011
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177