Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Eine Rostlaube im Hof konnte im letzten Jahr zum Kaufanreiz für einen Neuwagen werden (Foto: ld/.rufo)
Eine Rostlaube im Hof konnte im letzten Jahr zum Kaufanreiz für einen Neuwagen werden (Foto: ld/.rufo)
Dienstag, 08.03.2011

Ein Jahr Abwrackprämie: 470.000 Altautos umgetauscht

Moskau. Innerhalb eines Jahres haben 468.260 Besitzer über zehn Jahre alter Autos diese gegen einen staatlichen Zuschuss von 50.000 Rubel (ca. 1.250 Euro) beim Neuwagenkauf eingetauscht. Das Programm läuft bald aus.

Am 8. März letzten Jahres fiel der Startschuss für das nach deutschem Vorbild aufgezogene Programm zur Belebung des von der Krise gebeutelten russischen Automarktes. 468.260 geldwerte Bescheinigungen über die Verschrottung von Altautos wurden seither ausgestellt, teilte das Industrie- und Handelsministerium jetzt mit.

Bei Russland-Aktuell
• Abwrackprämie soll Russlands Automarkt anschieben (09.03.2010)
• Kaliningrader Autobauer Avtotor schlägt alle Rekorde (14.12.2010)
• Renault will Aktienmehrheit bei Lada-Hersteller Avtovaz (02.11.2010)
• Lada: Klassiker Shiguli wird Togliatti verlassen (26.08.2010)
• Lada soll mit Renault-Hilfe richtig groß werden (11.03.2010)
Das Förderprogramm wird demnächst auslaufen – es wurde zweimal verlängert und ist jetzt auf 500.000 Prämien beschränkt. Seinen Zweck hat es in jedem Fall erfüllt – wenn man darin weniger den Umweltaspekt, als die Unterstützung der russischen Automobilindustrie allgemein und der heimische Billigmarke Lada im Besonderen sieht.

Denn anders als in Deutschland war die Abwrackprämie nur beim Kauf eines in Russland gefertigten Neuwagens einsetzbar. Und da die Besitzer von über zehn Jahre alten Autos nicht unbedingt zu den besonders zahlungskräftigen Kundenkreisen gehören, profitierten vor allem die Anbieter günstigster Fahrzeuge auf dem russischen Markt.

Die Hälfte aller Abwrackprämien ging an Lada


Bis zum Jahreswechsel waren 400.000 Verschrottungs-Zertifikate ausgestellt worden - von denen 200.000 bei Lada-Händlern in einen geldwerten Vorteil umgesetzt wurden. Renault konnte 30.000 Ex-Altautobesitzer für seine Budget-Modellen Logan und Sandero gewinnen. Auf Skoda, Ford und Chevrolet entfielen je etwa 8.000 Kaufentscheidungen.

Der Abwrackboom belebte in der Tat den durch die Wirtschaftskrise 2009 drastisch eingebrochenen Automarkt, der 2010 wieder um 30 Prozent auf 1,78 Mio. Neuwagen wuchs.

Auto-Klassiker Shiguli wurde Marktführer


Der in der Krise nur durch Staatszuschüsse vor dem Bankrott gerettete Marktführer Avtovaz konnte seine Verkäufe von Lada-Modellen sogar um 47 Prozent steigern. Zum meistverkauften Automodell Russlands avancierte 2010 aufgrund der Abwrackprämie wieder der völlig antiquierte, aber betont billige „Shiguli“ (Lada 2105 bzw. 2107), von dem 138.000 Stück abgesetzt werden konnten. Dieses Auto ist in Russland gegenwärtig für ca. 4.500 Euro zu haben.

Automarkt verlangt wieder nach edleren Gefährten


Inzwischen scheint der russische Automarkt auch wieder ohne staatliche Subventionen zu laufen: Experten haben schon lange einen direkten Zusammenhang zwischen der Höhe des Ölpreises und den Absatzzahlen für neue Fahrzeuge in Russland erkannt. Die Nachfrage orientiert sich damit wieder weg von den besonders billigen Fahrzeugen hin zu moderneren, größeren und komfortablen Modellen.

Auch bei Avtovaz hat man daraus seine Schlüsse gezogen: Die Produktion der spartanischen Bestseller-Variante 2105 wurde in Togliatti an der Wolga bereits eingestellt, die Fertigung des 2107 soll im Laufe des Jahres an das Autowerk Isch in Ischewsk abgegeben werden.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 08.03.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites