Видео смотреть бесплатно

Смотреть красивое видео

Официальный сайт ysaa 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
520 Tage Einsamkeit: Marsflug-Simulation endet
Jaroslawl-Absturz: Wie leben in einer gefährlichen Welt
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Durch einen Teilverkauf des Pipelinenetzes hofft Kiew auf große Einnahmen (Foto: Archiv)
Durch einen Teilverkauf des Pipelinenetzes hofft Kiew auf große Einnahmen (Foto: Archiv)
Donnerstag, 08.09.2011

Kiew hofft auf Milliardenerlös bei Naftogas-Verkauf

Kiew. Die ukrainische Führung will den Gasmonopolisten Naftogas zerstückeln und teilweise privatisieren. Das Energieministerium berechnet schon mal den potenziellen Verkaufserlös: Kiew hofft auf 8,5 Mrd. Euro.

Ende vergangener Woche hatte Premier Nikolai Asarow die Liquidierung von Naftogas angekündigt. „Naftogas beendet seine Existenz als Wirtschaftsobjekt. Nach einer Liquidierungsphase, wenn alle nötigen Formalitäten abgeschlossen sind, werden auf dem Markt ganz neue Firmen agieren. Alle heute bestehenden Vereinbarungen müssen daher überarbeitet werden“, sagte Asarow.

Unterstützung von EU erhofft, Russland außen vor


Er hoffe auf die Unterstützung der EU bei der Restrukturierung des Monopolisten, erklärte Asarow später. Russland, den wichtigsten Partner der Ukraine im Gasgeschäft, sparte Asarow bewusst aus: Zwischen Kiew und Moskau tob derzeit erneut ein Streit um die Gaspreise.

Bei Russland-Aktuell
• Janukowitsch: Kein Eingriff in Timoschenko-Prozess (06.09.2011)
• Ostseepipeline: Putin gibt Gas – für Deutschland (06.09.2011)
• Russland und Ukraine sind sich beim Gas nicht grün (12.08.2011)
• Asarow: Kiew braucht normalen Gaspreis statt Rabatt (01.09.2011)
• Timoschenko-Prozess: Putin und Gazprom als Zeugen? (17.08.2011)
Die Ukraine besteht auf der Schließung eines neuen Vertrags, während Russland allenfalls bereit ist, Rabatte auf die im Vertrag ausgehandelten Preise zu geben – unter der Voraussetzung, dass sich Kiew politisch und wirtschaftlich stärker an Moskau bindet.

Geht Gazprom leer aus?


Doch Kiew scheint daran nicht interessiert und so könnte auch Gazprom bei der Aufteilung von Naftogas übergangen werden. Das ukrainische Pipelinenetz, an dem der russische Erdgasriese interessiert ist, soll zumindest unter ukrainischer Kontrolle bleiben.

Laut dem Konzept des Energieministeriums ist die Aufteilung in mindestens drei große Konzerne geplant, wovon der eine sich mit der Gasförderung, ein zweiter mit der Ölförderung und der dritte mit dem Gastransport beschäftigen wird. Energieminister Juri Boiko kündigte an, dass die Reform, sprich die Aufsplitterung von Naftogas noch bis Jahresende durchgeführt werden soll.

Privatisierung beginnt 2012


Die Teilprivatisierung werde dann 2012 beginnen. Geplant ist der Verkauf von Minderheitsanteilen in allen drei Sektoren. Laut Boiko kann dies der Ukraine zehn bis zwölf Milliarden USD (7 – 8,5 Mrd. Euro) einbringen.

Zuvor hatte Asarow allein die Einnahmen bei einem Teil-IPO des Gasverteilernetzes auf fünf bis zehn Milliarden USD (3,5 – 7 Mrd. Euro) geschätzt. Das Pipelinenetz ist natürlich das größte Aktiv von Naftogas. Selbst fördert der Konzern aber immerhin 20 Mrd. Kubikmeter Gas im Jahr. Zum Vergleich: Gazprom fördert pro Jahr 500 Mrd. Kubikmeter Gas.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 08.09.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

04.11.2011 Inter RAO will ab 2016 Atomstrom nach Deutschland liefern
03.11.2011 EZB rechnet mit Wirtschaftswachstum in Eurozone 2011
03.11.2011 Wirtschaftskrise in Griechenland
03.11.2011 Nornickel hat Aktien für 4,5 Mrd. Dollar rückgekauft
03.11.2011 BRICS-Staaten wollen gemeinsame Haltung zu EU-Schuldenkrise vereinbaren - MEHR
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Moskau
Noch ein Fan-Mord-Urteil: 17 Jahre für Tschetschenen
Thema der Woche
Oligarchen kämpfen international um Milliarden
St.Petersburg
Betrunkener Zenit-Spieler flüchtet vor Verkehrspolizei
Kopf der Woche
Staatsprämie für misshandelten Journalist – Zynismus?
Kaliningrad
Erdenbürger Nr. 7 Milliarden ist ein Kaliningrader
Kommentar
GUS-Freihandelszone: Putins langer Weg nach Eurasien

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть русские видео онлайн