Online video hd

Смотреть ева элфи видео

Официальный сайт graffitistudio 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Premier Nikolai Asarow ist einer der engsten Vertrauten von Präsident Viktor Janukowitsch (Foto: Minfin der Ukraine)
Premier Nikolai Asarow ist einer der engsten Vertrauten von Präsident Viktor Janukowitsch (Foto: Minfin der Ukraine)
Aktualisiert 28.01.2015 19:35

Nikolai Asarow

Ehemaliger Ukrainischer Premierminister

Zitat: „Haut doch ab...für euch sind das Spielchen, für mich ist es lebenswichtig“ (während der Steuerdebatte 2006 zu seinen politischen Gegnern von BJUT).

Geboren: als Nikolai Janowitsch Asarow am 17. Dezember 1947 in Kaluga.

Laufbahn: Abschluss an der Moskauer Lomonossow-Universität als Dr. der Geologie und Geophysik. Arbeit als Ingenieur in Kohleschächten, Laborleiter in einem Kohle-Forschungsinstitut. Vize-Direktor des Forschungsinstituts für Bergbau, Geomechanik und Markscheiden. Abgeordneter in der ukrainischen Rada. Leiter der ukrainischen Steuerbehörde. Chef der „Partei der Regionen“. Vize-Premier und Finanzminister in der Regierung Viktor Janukowitsch. Kurzzeitig amtiert er als Premier, anschließend einer der führenden Köpfe in der oppositionellen „Partei der Regionen“, Präsidiumsmitglied. Leiter des Wahlkampfstabs für Janukowitsch 2010. Premierminister, 2014 abgelöst.

Freunde: Ex-Präsident Leonid Kutschma. Ex-Präsident Viktor Janukowitsch. Oligarch Rinat Achmetow.

Feinde: Julia Timoschenko. Juri Jechanurow.Viktor Juschtschenko. Wladimir Ogrysko. Arseni Jazenjuk, Witali Klitschko.

Skandale: War als Leiter der Steuerbehörde einer der gefürchtetsten Männer in der Ukraine. Die Steuerbehörde konnte Konzerne monatelang lahmlegen. Allerdings galt die Behörde auch als korrumpiert.

Wird nach dem Machtwechsel in der Ukraine behördlich wegen Amtsmissbrauchs gesucht.

Familie: Verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn.

Hobbys: Lesen. Beschäftigt sich mit Malerei.


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 25.03.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео hd онлайн