Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Gazprom bekommt noch viel Geld von den ehemaligen Sowjetnachbarn, macht sich aber keine Sorgen. (Foto: newsru.com)
Gazprom bekommt noch viel Geld von den ehemaligen Sowjetnachbarn, macht sich aber keine Sorgen. (Foto: newsru.com)
Dienstag, 10.07.2012

Nachbarländer schulden Gazprom eine Menge Geld

Moskau. Weißrussland, die Ukraine und Moldawien schulden dem russischen Gasmonopolisten Gazprom zusammen mehr als sechs Milliarden Dollar. Gazprom betont trotzdem eine bessere Zahlungsmoral als früher.

Laut „Wedomosti“ schuldeten die ehemaligen Sowjetrepubliken Ukraine, Weißrussland und Moldawien Gazprom Ende 2011 über sechs Milliarden Dollar. Gazprom-Chef Alexej Miller ist trotzdem der Meinung, „dass die allgemeine Zahlungsdisziplin in den letzten Jahren sehr viel besser geworden ist“.

Das Blatt spricht dagegen von einem Anwachsen der Schulden im letzten Kalenderjahr. Die Gesamtsumme betrage 205,6 Milliarden Rubel (6,4 Milliarden Dollar). Bei Gaslieferungen über insgesamt 21 Milliarden Dollar sei dies ein Schuldenanteil von über 30 Prozent.

Bei Russland-Aktuell
• Gazprom: Gaslieferungen nach Westen wieder normal (21.02.2012)
• Gazprom im ersten Halbjahr mit deutlichem Gewinnplus (09.11.2011)
• Erdgasriese Gazprom mit gigantischem Gewinn 2010 (28.04.2011)
Die Ukraine schuldet demnach 18 Prozent der Gesamtsumme von 12,4 Milliarden Dollar; im Jahr davor waren es noch 20 Prozent gewesen. Weißrusslands Schulden sind dagegen etwas gewachsen – von 12 Prozent 2010 auf 18 Prozent im Jahr 2011 von der Liefersumme über 5,2 Milliarden Dollar.

Nach dem „Gaskrieg“ von 2009 zahle das ukrainische „Naftagaz“ aber immer pünktlich, heißt es in einem Gazprom-Memorandum. „Beltransgas“ habe eine Restrukturierung durchlaufen und sei jetzt zu hundert Prozent ein Gazprom-Tochterunternehmen.

Am schlechtesten ist die Schuldenlage Moldawiens, und schuld daran ist die abtrünnige Dnjestr-Teilrepublik. Genaue Zahlen werden nicht genannt, aber Transnistrien verweigert Moldawien systematisch die Begleichung der Gasrechnungen.

Moldawische Medien vermuten indes, Russland würde diese Schulden stornieren, wenn Transnistrien wieder Kurs auf eine Reintegration mit Moldawien nehmen würde. Moskau wird die abtrünnige Teilrepublik mehr und mehr zur Last.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 10.07.2012
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites