Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Am Reißbrett sieht Wostotschny so aus, in Wirklichkeit hat der Bau noch gar nicht begonnen. (Foto: newsru.com)
Am Reißbrett sieht Wostotschny so aus, in Wirklichkeit hat der Bau noch gar nicht begonnen. (Foto: newsru.com)
Mittwoch, 19.10.2011

Roskosmos alarmiert Putin: Weltraumbahnhof in Gefahr

Moskau. Die russische Weltraumbehörde Roskosmos hat sich bei Premier Putin beschwert: Die Gelder für die Errichtung des neuen Weltraumbahnhofs fließen nur zäh; der für 2015 geplante erste Raketenstart ist in Gefahr.

Bekanntlich schießt Russland seine Sputniks und Raumtransporter von Baikonur in Kasachstan in den Weltraum, das bei der ehemaligen Sowjetrepublik für teures Geld gepachtet wird. Rund 300 Millionen Dollar kostet Moskau alljährlich die Pacht und Unterhaltung der kosmischen Basis in der kasachischen Steppe.

Die Russen dürfen noch bis 2050 von Baikonur ins All starten, sind aber längst dabei, sich einen eigenen Weltraumbahnhof einzurichten. Das ambitiöse Projekt war 2007 durch einen Ukas des damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin angeschoben worden – 2011 sollte mit dem Bau des Stützpunkts Wostotschny im Amur-Gebiet begonnen werden und 2015 von dort der erste Flugapparat starten.

Bei Russland-Aktuell
• Neues russisches Raumschiff repariert und sammelt Müll (05.07.2011)
• Roskosmos will keine Weltraumtouristen mehr ab 2010 (11.04.2008)
• Roskosmos schuld an Absturz eigener Satelliten (18.10.2011)
• Roskosmos stoppt Satellitenstarts nach Sputnik-Verlust (23.08.2011)
• Weltraumbehörde Roskosmos hat einen neuen Chef (29.04.2011)
Die Leitung der Weltraumbehörde Roskosmos hat laut der Zeitung „Iswestija“ Putin jetzt darauf aufmerksam gemacht, dass dies bei der jetzigen Finanzierung völlig unrealistisch ist. Die Behörde beklagt sich (nicht zum ersten Mal übrigens) über den zähen Widerstand gegen das Projekt seitens des Finanz- und des Wirtschaftsministeriums.

Still und leise kippen


Für die Finanzierung von Wostotschny sollen 2012 bis 2014 rund 46 Milliarden Rubel (1,07 Milliarden Euro) fließen. Laut Roskosmos ist dies ein mit den beiden Ministerien ausgehandelter Kompromiss. Roskosmos möchte für den Zeitraum eigentlich aber noch 21 Milliarden Rubel mehr bewilligt haben.

Laut der russischen Presse verfolgen die beiden Ministerien, die von Anfang gegen den neuen Weltraumbahnhof aufgetreten waren, sich aber nicht durchsetzen konnten, eine „Verschleierungspolitik“, um das Projekt im Endeffekt still und leise zu kippen.

Eigentlich hatte der Bau des Kosmodroms in Ostsibirien schon in diesem Sommer beginnen sollen, aber bisher ist nicht einmal die genaue Lage des künftigen Komplexes festgelegt. Über die drohende Verzögerung hatte Ex-Roskosmos-Chef Anatoli Perminow Putin übrigens bereits vor anderthalb Jahren informiert.

Sollte die Finanzierung auf dem jetzt laufenden Niveau bleiben, könne die erste Rakete vom neuen Weltraumbahnhof nicht, wie Putin es 2007 angeordnet hatte, 2015 ins All geschickt werden, sondern bestenfalls 2020.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 19.10.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177