Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Donnerstag, 07.03.2002

Supermarkt-Offensive in St. Petersburg

St. Petersburg (ld) Der deutsche Handelskonzern Metro nimmt nach Moskau nun auch St. Petersburg ins Visier: Der erste von geplanten drei Großhandelsmärkten der Kette soll 2003 am Bogatyrsky Prospekt im Nordwesten der Stadt aufmachen – in direkter Nachbarschaft mit einem Baumarkt und einem Bekleidungs-Kaufhaus. Die nicht weit davon entfernte Bauruine des Fernsehzentrums soll ebenfalls zu einem Einkaufszentrum umgestaltet werden. Und mit IKEA sondiert ein weiterer Moskau-erfahrener Handelsgigant den Standort Petersburg.

Der Möbelgigant, dessen schwedenblaue Einrichtungshäuser mittlerweile zum Standardrepertoire fast jeder europäischen Großstadt zwischen Teneriffa und Moskau gehören, hat schon vor geraumer Zeit sein Interesse am Raum Petersburg als perspektivträchtigen Absatzmarkt erklärt. Doch anders als in Moskau, wo es bereits zwei IKEA-Märkte gibt, zieht sich der Einstieg in Petersburg in die Länge. Einem Bericht der Zeitung „Delowoj Peterburg“ zufolge studierte eine IKEA-Delegation jetzt immerhin schon konkrete Bauplätze in der Stadt. Nach Aussagen von Anders Binnmur, der Immobilien-Chef der schwedischen Möbelhändler, möchte seine Firma gleich zwei Standorte belegen: Ein Möbelhaus sollte im Stadtgebiet entstehen und eines an der (noch im Bau befindlichen) Ringautobahn.

Schon konkreter sind die Pläne der Metro Cash & Carry: Am Dienstag bekamen die deutschen Großhändler von der Stadtverwaltung die Genehmigung für die Erschließung eines Grundstücks im Primorsky Rayon von St. Petersburg. Der Großhandelsmarkt (offiziell dürfen hier nur Firmen und Privatunternehmer einkaufen) am Bogatyrsky Prospekt soll im August 2003 eröffnen, so die Zeitung „Wedemosti“. Parallel wird ein weiterer Metro-Markt am Prospekt Kosygina im Osten der Stadt entstehen – und später ein dritter im Süden.

Nach Informationen von „Delowoj Peterburg“ soll das Ödland am Bogatyrsky Prospekt nicht nur von den Deutschen für den Handel erschlossen werden: Links und rechts davon wird der dritte Baumarkt der Petersburger „Maxidom“-Kette und der zweite Plato-Bekleidungssupermarkt der Stadt entstehen.

Gleichtags wurde offenbar auch noch das Schicksal des nie vollendeten Fernsehzentrums gegenüber der Metro-Station Pionerskaja entschieden – nicht weit von dem zukünftigen Shopping-Zentrum am Bogatyrsky: Wie der „Kommersant“ berichtete, ist die auf 7 Millionen Dollar geschätzte Bauruine so gut wie verkauft. Der Name des Investors, der schon eine Kaution von 14 Millionen Rubel hinterlegte, wurde aber nicht bekannt. Angeblich handelt es sich um eine Moskauer Firma, die hier ein weiteres Einkaufszentrum einrichten will. Die Zeitung spekulierte aber darüber, ob es sich bei dem Kaufaspiranten nicht vielleicht doch um den staatlichen Fernsehbetreiber WGTRK Rossija handelt: Erstens sei ein Umbau des auf Fernsehbedürfnisse hin geplanten Studiokomplexes reichlich aufwändig, zweitens hätte ja gerade die Moskauer Muttergesellschaft des TV-Kanals RTR vor kurzem den Zuschlag als „Informationssponsor“ des 300. Stadtjubiläums bekommen und drittens hätte gerade RTR als erster Sender davon berichtet, dass für die Rundfunk-Ruine ein Käufer gefunden sei.

Und viertens, wäre hinzuzufügen, weil auch St. Petersburg, das knapp 300 Jahre ohne Shoppingmalls, Super- und Hypermärkte auskam, trotz seiner die Fünf-Millionen-Bevölkerung kein unbegrenzt auszudehnender Markt für den perfektionierten Handel mit Alltagswaren ist. Die Masse der Städter beklagt schliesslich nach wie vor weniger einen Mangel an Einkaufsmöglichkeiten - als ein Defizit an Geld.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 07.03.2002
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites