Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Tatjana Jumaschewa (damals noch Djatschenko) bestimmte Ende der 90er Jahre stark die Politik Russlands mit (Foto: Archiv/.rufo)
Tatjana Jumaschewa (damals noch Djatschenko) bestimmte Ende der 90er Jahre stark die Politik Russlands mit (Foto: Archiv/.rufo)
Aktualisiert 07.05.2008 15:37

Tatjana Borissowna Jumaschewa

Tochter des Ex-Präsidenten Boris Jelzin. Leiterin des Jelzin-Fonds.

Zitat: „Ich lese, was man über mich schreibt. Was früher sehr weh tat, hinterlässt heute keine Wunden mehr“.
Geboren: 17. Januar 1960 in Swerdlowsk (heute Jekaterinburg).
Laufbahn: Programmiererin ballistischer Raketen, Imageberaterin Jelzins.
Freunde: Claude Chirac, Boris Beresowski, Anatoli Tschubais.
Feinde: KP-Chef Gennadi Sjuganow, Carla del Ponte, Jelzins früherer Leibwächter Alexander Korschakow.
Skandale: Bekam Kreditkarte über 1 Mio USD von Unternehmer B.Paccolli.
Familie: Seit 2001 verheiratet mit Valentin Jumaschew, drei Kinder.
Hobbies: Motorräder, Jeeps, Reisen.

Laufbahn:

April 2002: Jumaschewa bringt in London ihr drittes Kind zur Welt. Töchterchen Mascha (Maria) bedeutet auch den endgültigen Ausstieg Jumaschewas aus der Politik.

Oktober 2001: Tatjana Djatschenko heiratet zum dritten Mal. Der Auserwählte Valentin Jumaschew ist ehemaliger Journalist und als Ghostwriter von Boris Jelzin schon längere Zeit Mitglied der "Familie", wie der Clan um den Ex-Präsidenten genannt wird. Tatjana heißt nun Jumaschewa.

Seit 2000: leitet sie den Jelzin-Fonds.

Anfang 2000: Djatschenko verliert alle Ämter im Kreml. Zunächst entlässt der neue Präsident Wladimir Putin sie als Beraterin. Kurz darauf muss sie auch ihren Vorstandsposten beim staatlichen Fernsehsender ORT (1. Kanal) aufgeben.

1997 - 1999: Image-Beraterin von Präsident Boris Jelzin.

1996: Arbeit im Wahlstab von Boris Jelzin, Begleitung des Präsidenten bei verschiedenen Auslandsreisen.

1994 - 1995: Tätigkeit an der Moskauer Filiale der Bank „Sarja Urala“. Nach einem Schwangerschafts- und Mutterurlaub verlässt sie die Bank.

1983 - 1994: Programmiererin an der Ballistikabteilung des Konstrukteurbüros „Saljut“ (heute Teil des Staatlichen Weltraumforschungs- und Produktionszentrums „Chrunitschew-Werke“).

1978 - 1983: Studium an der Moskauer Lomonossow-Universität, Fakultät für Rechenmathematik und Kybernetik.

1980: Erste Heirat, allerdings behält sie ihren Familiennamen Jelzina zunächst noch. Ehemann Wilen Chairulin wird später (nach der Scheidung 1982) praktisch aus der Familienchronik gestrichen. Der Umgang mit Sohn Boris (benannt nach dem Großvater) wird ihm untersagt.

1977: Abschluss der Oberschule mit erweitertem Physik- und Mathematikunterricht in Swerdlowsk (heute Jekaterinburg).

Freunde und Team:


Claude Chirac, Tochter des ehemaligen französischen Präsidenten.

Zu ihren russischen Freunden gehören der Journalist und der ehemalige Leiter der Präsidialverwaltung von Jelzin, Valentin Jumaschew, den sie schließlich auch heiratet.

Zur "Familie" zählt ferner der Unternehmer Boris Beresowski. Es gab Gerüchte über Jumaschewas angeblich „enge Beziehungen“ zu Anatoli Tschubais.

Zum Freundeskreis zählt zudem der Mulitmilliardär Oleg Deripaska, der mit Jumaschews Tochter Polina verheiratet ist.

Jumaschewa soll zudem die Karrieren vonMichail Lessin und Justizminister Wladimir Ustinow Ende der 90er Jahre gefördert haben.

Jumaschewa unterhält keine Beziehungen zu ihren Freunden aus Schul- oder Universitätszeiten.

Feinde:


KP-Chef Gennadi Sjuganow, gegen den sie 1996 einen fulminanten Wahlkampf organisierte.

Carla del Ponte.

Jelzins ehemaliger Leibwächter Alexander Korschakow ließ nach seinem Rauswurf kein gutes Haar an der Präsidententochter.

Skandale:


Jumaschewa bekam eine Kreditkarte über 1 Mio USD von dem albanisch-schweizer Bauunternehmer B.Paccolli.

Ihr Vermögen wurde 2002 auf einen Wert von etwa 200 Mio. USD geschätzt.

Familie und Eltern:



Vater Boris Jelzin war der erste Präsident Russlands. Mutter, Naina Iossifowna Jelzina (Girina), Bauingenieurin.

Djatschenko ist zum dritten Mal verheiratet. Ehemann Jumaschew arbeitete in den 90er Jahren als Ghostwriter für Boris Jelzin. Zusammen haben sie eine Tochter.

Ihr zweiter Ehemann ist Leonid Djatschenko, Direktor einer eigenen Firma, bedeutender Aktionär des Unternehmens Interural (Exporteur von Metallprodukten aus der Uralregion) und Sohn des Chefkonstrukteurs von „Saljut“, Juri Wassiljewitsch Djatschenko. Aus der Ehe ging Sohn Gleb hervor.

Tatjanas erster Ehemann, Wilen Airatowitsch Chairullin, ist ein ehemaliger Kommilitone und arbeitet heute als Betriebswirt in Ufa.

Djatschenkos Schwester, Jelena Okulowa (geb. 1957), hat die Baufakultät an der Uraler Polytechnischen Kirow-Hochschule abgeschlossen. Sie ist mit Aerfoflot-Chef Waleri Okulow verheiratet.

Hobbies, Charakter:

Motorrad fahren. Reisen. Jeeps

Medienscheu. Sie mag Sekt, benutzt fast keine Kosmetik, bevorzugt herbe Anzüge.

Alexander Korschakow, ehemaliger Chef des Präsidentensicherheitsdienstes, über Jumaschewa: „Tanja ist eine echte Tochter ihres Vaters. Die Jelzinsche Zielstrebigkeit hat sie in vollem Maße geerbt. Sie kann sehr entschieden darauf bestehen, was sie für richtig hält. Und sie tut das in der Regel auch.“


Zitat:

„Ich lese, was man über mich schreibt. Innerlich bin ich darauf vorbereitet, dass man schon jetzt unangenehme Sachen, auch echte Lügen schreiben wird... Aber dagegen habe ich schon eine gewisse Immunität entwickelt. Das, was früher so weh tat, hinterlässt heute keine Wunden mehr“.

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 10.10.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites