Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Lufthansa Logo
Lufthansa Logo
Donnerstag, 18.03.2004

Lufthansa fliegt nun auch nach Rostow und Ufa

Moskau. Mit Inkrafttreten des Sommerfahrplans am 28. März bietet Lufthansa nun auch Flüge nach Rostow und Ufa an. Ein Ticket von Rostow aus kostet 299 USD, aus Ufa 399 USD. Weil der Konzern europaweit an Marktanteilen verliert, will er den Zukunftsmarkt Russland und GUS erobern. Insgesamt baut Lufthansa ihre wöchentlichen Flüge in die GUS-Staaten auf 138 aus. Im vergangenen Jahr transportierte die Fluggesellschaft über eine Mio. Passagiere zwischen GUS-Staaten und Deutschland.

Damit steigerte die Lufthansa ihre Passagierzahlen um über zehn Prozent. Die Entwicklung in Russland als größtem Markt in den GUS-Staaten verlief ebenfalls erfreulich. Das Luftfahrtunternehmen transportierte 2003 knapp 750.000 Fluggäste aus bzw. nach Russland. Das waren rund acht Prozent mehr als im Vorjahr.

Während der Konzern im Gesamtergebnis rote Zahlen auswies, war das Russlandgeschäft 2003 profitabel. Das ist auch der Grund für den Ausbau des Engagements. Dreimal wöchentlich will die Luftfahrtgesellschaft mit dem Kranich im Wappen zukünftig von Rostow am Don und Ufa abfliegen.

Nach Samara und Kasan sollen ab Ende März viermal wöchentlich Flüge von Frankfurt aus angeboten werden. Von Petersburg nach München geht dann sogar täglich ein Flieger.

Neben neun russischen Destinationen (Moskau, St. Petersburg, Nischni Nowgorod, Jekaterinburg, Kasan, Perm, Samara und nun auch Rostow und Ufa) werden in der GUS Alma-Ata, Aschchabad, Baku, Kiew und Minsk angeflogen. Auf dem russischen und GUS-Markt ist Lufthansa somit nach eigenen Angaben der führende ausländische Reiseanbieter.

Allerdings drohen dem Konzern in Russland bald dieselben Probleme wie in Deutschland einzuholen. Dort hatten Billiganbieter wie Germania oder Ryan Air der Kranich-AG immer mehr Marktanteile abgenommen. Seit August letzten Jahres ist zumindest die Germania schon in Moskau.

Mit dem Billigflug für 111 Euro inklusive Steuern und Gebühren jagte sie nicht nur der Lufthansa, sondern auch der Aeroflot empfindlich viele Kunden ab. Der russische Luftfahrtgigant war genötigt, seine Preise deutlich zu senken.

Bei Russland-Aktuell
• Moskau bietet unendliche Möglichkeiten (11.2.04)
• Lufthansa und Aeroflot wollen gemeinsam fliegen (21.1.04)
• Demnächst Billigflüge nach Moskau (8.8.03)
Germania könnte nur der Anfang vom Ende für Lufthansa sein. Weitere Billiganbieter werden folgen. Der heftigste Konkurrenzkampf wird sich nach Schätzung des Wirtschaftsnachrichtendienstes RosBusinesConsult (RBC) für die Route aus Russland nach Deutschland entwickeln, dem Heimatmarkt der Lufthansa.

(ab/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 18.03.2004
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Plath/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites