Видео смотреть бесплатно

Смотреть отец и дочь видео

Официальный сайт toppromotion 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Bahnhof Samara (Foto: Packeiser/.rufo)
Bahnhof Samara (Foto: Packeiser/.rufo)

Samara – Anfahrt

Samara liegt 1.050 Kilometer südöstlich von Moskau an der Eisenbahnstrecke von Moskau in den Südural. Nördlich der Stadt verläuft die relativ gut ausgebaute Magistrale M5 Moskau – Tscheljabinsk.


Bei Russland-Aktuell
• Sehenswertes
• Reportage: Woodstock an der Wolga
Mit der Eisenbahn dauert die Fahrt von Moskau nach Samara je nach Zug zwischen 16 und 20 Stunden.

Der Direktzug von St. Petersburg nach Samara ist so langsam, dass sich ein Umsteigen in Moskau lohnt. Von Samara aus gibt es außerdem direkte Bahnverbindungen in die Uralregion, ans Schwarze Meer, in die Ukraine sowie nach Sibirien, Kasachstan und Usbekistan.

Der futuristisch anmutende neue Bahnhof der Stadt ist inzwischen schon in den Rang einer Sehenswürdigkeit aufgestiegen.

Der internationale Flughafen Kurumotsch befindet sich etwa 40 Kilometer nordwestlich von Samara etwa auf halber Strecke in die russische Automobil-Hauptstadt Toljatti. Von Moskau aus fliegen Aeroflot und Samara Airlines die Stadt an. Aeroflot bietet einen täglichen Flug in die Wolgastadt ab Scheremetjewo.

Die regionale Gesellschaft Samara Airlines bietet bis zu fünf Direktflüge täglich nach Moskau (Scheremetjewo und Domodedowo) sowie drei Flüge pro Woche nach St. Petersburg.

Außerdem fliegt Samara eine Reihe von Großstädten Sibiriens und Südrusslands sowie die GUS-Hauptstädte Duschanbe, Baku, Taschkent und Eriwan an. Zum Flugpark der Gesellschaft gehören Maschinen vom Typ TU-154, TU-134 Jak-42 und Jak-40. Lufthansa fliegt wöchentlich direkt von Frankfurt nach Samara.rn

rn(rUFO/kp).

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 27.01.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео онлайн