Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Informationen über Reiseziele in den Bereichen:
Moskau | St.Petersburg | Goldener Ring | Nowgorod und Pskow | Wolga | Transsib | Kaliningrad | Schwarzmeerküste | Kaukasus | Europäischer Norden | Ural | Baikal | Altai | Hoher Norden | Ferner Osten | Kamtschatka

Reiseziel Wolga
Die Wolga (Foto: rUFO)

Mütterchen Wolga – Europas großer Strom

Mutter Wolga war schon eine Wasserstraße von internationaler Bedeutung, als es das Russische Reich noch gar nicht gab: Über Europas längsten Fluss und das Kaspische Meer fuhren die Wikinger bis nach Persien. Entlang der in zahllosen Volksliedern romantisch besungenen Wolga lag auch wertvolles Kulturland – das seit den 50iger Jahren in gewaltigen Stauseen ersäuft wurde, die so groß sind, dass sie in vielen Fällen das regionale Klima veränderten.

...mehr
Die Wolga – Mütterchen Russland. Ein Strom, eine Legende, ein Mythos. Wir betreiben Ursachenforschung im Sumpf. (Foto: Barth/.rufo)

Die ersten Meter eines Mythos – die Wolgaquelle

Wolgowerchowje. Die Wolga ist bestens bekannt. Doch wo entspringt dieser größte Strom Europas, der Inbegriff Russlands? Auf einer Landkarte ist dem Verlauf kaum zu folgen. Er verliert sich stets wieder im nächsten See.

...mehr
Breit fließt die Wolga durch die Stadt Twer. An der Uferpromenade gibt es viele klassizistische Bauten (Foto: Ballin/.rufo)

Twer – die zweitschönste Stadt Russlands

Im Mittelalter kämpfte Twer mit Moskau um die Vormachstellung in Russland. Heute prägen klassizistische Bauten aus der Zeit Katharina der Großen das Stadtbild. Ihretwegen galt Twer zeitweise als zweitschönste Stadt des Reiches.

...mehr
Am Flußbahnhof von Rybinsk legen die Wolga-Touristendampfer an (Foto: ab/.rufo)

Rybinsk an der Wolga: Von Andropow und Hollywood

Rybinsk. Vor Rybinsk gleicht die Wolga einem Meer, aufgestaut zu einem gigantischen Stausee. Dampfer fahren von hier nach Jaroslawl, auch große Kreuzfahrtschiffe legen an. Die Uferpromenade lockt und eine Hollywood-Geschichte.

...mehr
Die Epiphanienkirche ist eins der Wahrzeichen von Jaroslawl. Vor der Kirche das Denkmal für den Stadtgründer Jaroslaw den Weisen (Foto: Ballin/.rufo)

Jaroslawl – 1.000 Jahre russischer Geschichte

Im September 2010 feierte Jaroslawl sein 1.000jähriges Jubiläum und ist damit über 100 Jahre älter als Moskau. Die frühere Hauptstadt des russischen Zarenreiches an der Wolga ist speziell im Frühjahr/Sommer einen Besuch wert.



...mehr

Kostroma - altrussische Stadt mit klassizistischer Altstadt. (Foto: Archiv)

Kostroma – Mon Amour

Kostroma ist eine Stadt, die Russlands Musiker inspiriert: Der größte Rock-Barde des Landes Boris Grebenschtschikow widmete der beschaulichen Wolgastadt ein ganzes Album: „Kostroma Mon Amour“.

...mehr
In Myschkin an der Wolga dreht sich alles um die Maus. Sie besitzt sogar einen eigenen Palast. (Foto: Ballin/.rufo)

Myschkin an der Wolga – im Zarenreich der Mäuse

Myschkin. Reisende kommen über das Wasser nach Myschkin. Das Städtchen ist Anlaufpunkt vieler Kreuzfahrttouren entlang der Wolga. Der Landgang lohnt sich, denn in Myschkin herrscht ein besonderes Flair – und ein Mäuse-Zar.

...mehr
Pljos ist eine idyllische russische Kleinstadt an der Wolga. (Foto: Packeiser/.rufo)

Pljos – Russland aus dem Bilderbuch

Kaum ein Ort an der Wolga ist reicher an Postkarten-Ansichten, als Pljos. Die kleine Kaufmannsstadt mit ihren gut gepflegten Holzhäusern, Prominentendatschen und Kirchen ist ein echtes Juwel, dass Reisende bislang meist übersahen.

...mehr
Vom hohen Ufer eröffnet sich ein herrlicher Blick auf die Wolga. (Foto: Archiv)
Aktualisiert 19.11.2009 16:29

Nischnij Nowgorod – Schmiede an der Wolga

Russlands mit 1,5 Millionen Einwohnern drittgrößte Stadt liegt am Zusammenfluss von Oka und Wolga und ist ein bedeutendes Industriezentrum. Im GAS-Automobilwerk laufen die PKW vom Typ Wolga sowie die Gazelle-Kleintransporter und Sammeltaxis vom Band.

...mehr
Der Kreml in Kasan. (Foto: Packeiser/.rufo)
Aktualisiert 19.11.2009 16:27

Kasan – Europa trifft Asien

Die Hauptstadt der autonomen Teilrepublik Tatarstan ist eine der „asiatischsten“ Städte Russlands und eines der schönsten Reiseziele entlang der Wolga. Die Bevölkerung besteht je etwa zur Hälfte aus Russen und Tataren. In der großen Altstadt sind noch viele Bürgerhäuser, Kirchen und Moscheen aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten.

...mehr

Die Schiguli-Berge behergen das größte musikalische Volksfest Russlands. (Foto: wikipedia.org)

Schiguli-Berge – Die größten Hügel zwischen Moskau und dem Ural

Für die meisten Wolga-Kreuzfahrer sind die Schiguli-Berge der landschaftlich schönste Abschnitt entlang des Flusses. Am rechten Ufer ragen die höchsten Hügel 370 Meter in den Himmel hinein.

...mehr
Das Dramentheater in Samara. (Foto: Archiv)

Samara – Heimat der schönsten Mädchen?

Samara, in wunderschöner Umgebung an der Wolga gelegen, ist eines der wenigen Investitionsparadiese in Russland. Der Schweizer Nestle-Konzern hat dort eines der größten russischen Süßwaren-Werke übernommen.

...mehr
Die Mutter Heimat in Wolgograd gemahnt an die Schlacht von Stalingrad. (Foto: Archiv)

Wolgograd – Stadt auf dem Schlachtfeld

85 Meter hoch ragt das weltbekannte Mahnmal der Mutter Heimat mit erhobenem Schwert in den Himmel über Wolgograd. Die heutige Stadt ist nach dem zweiten Weltkrieg aus den Trümmern des einstigen Stalingrad wiedererstanden und zieht sich heute über siebzig Kilometer am rechten Ufer des Flusses entlang.

...mehr
Astrachan liegt dort, wo die Wolga endet. (Foto: RIA Novosti)

Astrachan – Am Rand der großen Steppen

Astrachan ist der letzte Wolga-Hafen vor dem Kaspischen Meer und liegt 1500 Kilometer südöstlich von Moskau am Rand menschenleerer Halbwüsten. Weltbekannt wurde Astrachan durch den Kaviar, der im Wolgadelta aus den Bäuchen der Störe herausgeschnitten wird.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite






Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177