Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Informationen über Reiseziele in den Bereichen:
Moskau | St.Petersburg | Goldener Ring | Nowgorod und Pskow | Wolga | Transsib | Kaliningrad | Schwarzmeerküste | Kaukasus | Europäischer Norden | Ural | Baikal | Altai | Hoher Norden | Ferner Osten | Kamtschatka

Reiseziel Baikal
Auf dem Baikal (foto: ld/.rufo)

Der Baikalsee – Sibiriens einzigartiges Meer

Das „Heilige Meer“ – so nennen die Sibirier ihren Baikal-See. Das weltgrößte Süßwasserreservoir ist ein Sinnbild für Russlands faszinierende Natur und schier endlose Weite. Seine Ufer sind zur Hälfte fast menschenleeres und wegeloses Naturschutzgebiet.

...mehr
Irkutsk besitzt bis heute eine Vielzahl an schmucken Holzhäusern aus alten Zeiten. (Foto: Packeiser/.rufo)

Irkutsk - Vergilbter Glanz der Zarenzeit

Irkutsk das «Paris Sibiriens» zu nennen, wie das die Reise-Industrie tut, ist eine grobe Übertreibung. Doch die Stadt hat zweifellos europäischen Charme und ihr Zentrum zeigt auch heute noch alten Glanz.

...mehr
Auf dem Fischmarkt in Listwjanka. (Foto: Packeiser/.rufo)

Listwjanka – Das Tor zum Baikalsee

Am östlichen Ufer des Ausflusses der Angara aus dem Baikalsee liegt der Ferienort Listwjanka. Viele Baikal-Besucher bekommen hier (leider) ihren ersten – und einzigen – Eindruck vom Baikal. Denn dieser eher unansehnliche Ort ist von Irkutsk über eine gut ausgebaute Landstraße in etwa einer Stunde Fahrt zu erreichen. Außerdem gab es hier früher das einzige Intourist-Hotel am ganzen See.

...mehr
Freilichtmuseum Talzy. (Foto: Packeiser/.rufo)

Talzy – Alt-Sibirien auf einen Blick

Auf halber Strecke zwischen Irkutsk und Listwjanka liegt das Freilichtmuseum Talzy. Der Abstecher von der Straße lohnt sich, denn hier wurden 36 alte Holzbauten aus Dörfern des Gebiets Irkutsk wieder aufgebaut: Kirchen, Bauernhäuser, sogar eine halbe Festung. Auch burjatische Jurten und – etwas versteckt im Wald – ein Ewenken-Lager können besichtigt werden.

...mehr
(Foto: Packeiser/.rufo)

Pestschannaja – Die Ferienbucht

Mit diesem Flecken Erde hat es der Liebe Gott bei der Schöpfung gut gemeint: Die „Sandbucht“ etwa 80 Kilometer nördlich von Listwjanka erfreut nicht nur das Auge und die Kletterinstinkte mit einer Vielzahl grotesken Felsformationen, sondern auch Körper und Geist mit dem mildesten Klima weit und breit.

...mehr

In Baikalsk. (Foto: rian.ru)
Aktualisiert 07.12.2009 19:49

Baikalsk - Skipisten und Badestrände

Baikalsk ist weder bekannt als mondäner Badeort noch als chices Skigebiet. Das kleine Städtchen an der Südküste des Baikalsees ist vor allem deswegen berüchtigt, weil sein gigantisches Papier- und Zellulose-Werk Jahrzehnte lang Luft und Wasser verpestete. Das kann sich vielleicht bald ändern, denn es gibt Pläne, die Fabrik endgültig zu schließen.

...mehr
Blick von der Insel Olchon auf den Baikalsee. (Foto: angara.net)
Aktualisiert 07.12.2009 20:27

Olchon – Die Insel für Individualisten

In den endlosen Weiten Ostsibiriens haben sich die burjatischen Schamanen ausgerechnet einen Felsen auf Olchon als ihren heiligsten Platz ausgesucht. Das ist kein Wunder: Die 70 Kilometer lange Baikalinsel bietet spektaktuläre Landschaften und eine Ruhe, die selbst für sibirische Verhältnisse gespenstisch ist.

...mehr
Der Yachtclub von Sewerobaikalsk. (Foto: fordak.ru)

Severobaikalsk – BAM-Geist in unberührter Natur

Wo sich heute eine Kleinstadt an die Uferhänge des Baikals schmiegt, war vor 30 Jahren noch nichts als Taiga. Doch für das gigantische Bahnprojekt BAM (Baikal-Amur-Magistrale) brauchte es Arbeiter und für die Arbeiter eine Stadt.

...mehr
Die Schlangeninsel auf der Halbinsel Swjatoi Nos. (Foto: Deeg/.rufo)

Halbinsel Swatoj Nos – Bad unter Wölfen

Auf der burjatischen Seite des Baikalsees gibt es eine große und zwei kleine Badewannen: Die große ist die flache Tschiwyrkujski-Bucht „hinter“ der Halbinsel Swjatoj Nos, wo sich das Seewasser im Sommer auf über 20 Grad erwärmen kann. Die kleinen sind aus Holz und riechen etwas nach Schwefel.

...mehr
Die Uschkani-Inseln sind ein Paradies für die Baikalrobbe. (Foto: region-baikal.ru)

Uschkani-Inseln - Das Robben-Reservat

Die kleine Inselgruppe wäre sicher das Traumziel vieler Naturfreaks am Baikal – wenn man denn einfach so hinkäme. Doch hier wird anderen Spezies das Vorrecht eingeräumt: Die Inseln sind Teil des Sabajkalski-Nationalparks und quasi Sperrgebiet.

...mehr

Blick vom Berg Arschan auf die gleichnamige Siedlung. (Foto: bogdanclub.ru)

Arschan - Kur-Urlaub auf sowjetisch

Breschnew erholte sich hier vom harten Kreml-Alltag und auch die sowjetischen Kosmonauten tankten in dem idyllischen Bergdorf Kraft für ihren nächsten Flug zu den Sternen. Arschan mit seinen Mineralquellen, viel unberührter Natur und einem breiten Angebot an Gesundheitskuren war in sowjetischer Zeit ein Ferienort erster Klasse. Viel hat sich seither in dem 250 Kilometer von Irkutsk entfernten Flecken nicht geändert.

...mehr
Ein Lenin mit asiatischen Zügen - auch das ist Ulan-Ude. (Foto: wikipedia.org)

Ulan-Ude – Russlands asiatisches Gesicht

In keiner anderen Stadt ist Russland asiatischer als in Ulan-Ude: Die Hauptstadt der autonomen Teilrepublik Burjatien hat einen geradezu unrussischen Charme. Neben der gemütlichen Altstadt und dem realsozialistischen Zentrum mit dem weltgrößten Leninkopf auf dem Hauptplatz, ist der 30 Kilometer entfernte Iwolginsker Dazan – das geistige Zentrum der Buddhisten Russlands – ein weiterer Grund, warum man Ulan-Ude eigentlich nicht auslassen darf.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite





Räucherfisch-Verkäufer in Listwjanka am Baikalsee hoffen auf gute Geschäfte mit den Wochenend-Ausflüglern (Foto: Packeiser/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177