Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Informationen über Reiseziele in den Bereichen:
Moskau | St.Petersburg | Goldener Ring | Nowgorod und Pskow | Wolga | Transsib | Kaliningrad | Schwarzmeerküste | Kaukasus | Europäischer Norden | Ural | Baikal | Altai | Hoher Norden | Ferner Osten | Kamtschatka

Reiseziel Transsib
(Foto: Galbach/rUFO)
Aktualisiert 19.11.2009 20:45

Transsibirische Eisenbahn – Traum aller Bahnfreaks

Offiziell gibt es zwar inzwischen eine Fernstraße von Moskau zur russischen Pazifikküste - doch ihre Qualität lässt noch schwer zu wünschen übrig. Die einzige leistungsfähige Verbindung zwischen dem Westen des Landes, dem Ural, Sibirien und dem Fernen Osten schafft die Transsibirische Eisenbahn.

...mehr
Die zwölf Waggons des Zuges legen sich gemächlich in eine der vielen Kurven. (Foto: eeto.org)

Wodka für das Tränenmeer

Im Sonderzug zu den Stationen der russischen Seele

Von Jürgen Bieniek, Moskau/Peking. Vor 100 Jahren war es eine heldenhafte Pioniertat, von
Moskau aus die endlosen Weiten Sibiriens zu durchqueren und sich dabei in die dunklen Regionen des Zarenreichs vorzuwagen. Als wagemutiger Abenteurer konnte sich rühmen, wer dabei heil den Pazifik im Fernen Osten des russischen Imperiums erreichte...

...mehr

Stationen entlang der Transsib

Die klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn führt von Moskau nach Wladiwostok. Der Schnellzug Nr. 2 benötigt für die 9258 Kilometer lange Strecke an den Pazifik genau 6 Tage, 5 Stunden und 19 Minuten. Hier ein Überblick über die wichtigsten Unterwegs-Bahnhöfe:

Die Mariä-Entschlafen-Kathedrale in Wladimir, ein Höhepunkt der altrussischen Sakralarchitektur. (Foto: Ballin/.rufo)

210 km: Wladimir - Fürstenstadt an der Kljasma

Die alte Fürstenstadt war im Mittelalter eines der bedeutendsten Zentren Russlands, trat dann aber immer mehr in den Schatten des mächtiger werdenden Moskau. Von den einst mächtigen Befestigungsanlagen sind heute noch einige Erdwälle und das bekannte Goldene Tor aus dem 12. Jahrhundert erhalten.

...mehr
Vom hohen Ufer der Altstadt von Nischni eröffent sich ein wunderschöner Blick auf die Wolga. (Foto: Rufosoft)

461 Kilometer: Nischni Nowgorod - die Schmiede an der Wolga

Russlands mit 1,5 Millionen Einwohnern drittgrößte Stadt liegt am Zusammenfluss von Oka und Wolga und ist ein bedeutendes Industriezentrum. Im GAS-Automobilwerk laufen die PKW vom Typ Wolga sowie die Gazelle-Kleintransporter und Sammeltaxis vom Band.

...mehr

Der Theaterplatz in Kirow. (Foto: wikipedia.org)

917 km: Kirow – Mit altem Namen ins neue Jahrtausend

Anders als in vielen anderen zu Sowjetzeiten umbenannten Städten fand sich in Kirow keine Mehrheit für eine Rückkehr zum historischen Stadtnamen Wjatka. Das im 14. Jahrhundert gegründete Gebietszentrum 1.000 Kilometer östlich von Moskau bleibt daher bis heute nach dem in den 30er Jahren ermordeten Leningrader KP-Chef benannt.

...mehr
Die Eisenbrücke über die Kama gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Perm. (Foto: wikipedia)

1436 km: Perm - das unbekannte Tor nach Asien

Die Vor-Ural-Stadt Perm gehört zu den weniger bekannten Touristenzielen an der Transsibirischen Eisenbahn. Es sind nicht viele historische Gebäude erhalten, aber ein Tagesstopp lohnt sich allemal.

...mehr
Jekaterinburg - Metropole zwischen Europa und Asien. (Foto: Mrozek/.rufo))

1778 km: Jekaterinburg – Jelzins Heimat

Etwa vierzig Kilometer östlich der offiziellen Grenze zwischen Europa und Asien liegt Jekaterinburg. Mit etwa 1,4 Millionen Einwohnern ist das ehemalige Swerdlowsk die größte Stadt der Uralregion.

...mehr
Nowisibirsk nennt sich gern Hauptstadt Sibiriens. (Foto: Rufo)

3303 km: Nowosibirsk – Kind der Transsib

Gerade 110 Jahre kurz ist die Geschichte von Nowosibirsk, der mit über 1,4 Millionen Einwohnern größten russischen Stadt östlich des Ural, die ihren Aufstieg vollständig der Lage an der Transsibirischen Eisenbahn verdankt. An der Stelle der heutigen Stadt begann 1893 der Bau einer Eisenbahnbrücke über den Ob.

...mehr
Irkutsk ist berühmt für seine gut erhaltenen, reich mit Dekor geschmückten Holzhäuser, (Foto: Packeiser/.rufo)

5135 km: Irkutsk – Die schönste Stadt Sibiriens

Kosaken, Händler, orthodoxe Missionare, polnische Revolutionäre und in die Taiga verbannte Teilnehmer des Dekabristenaufstands haben daran mitgewirkt, Irkutsk zur schönsten Stadt Sibiriens zu machen. Anders, als viele gesichtslose Industriezentren in der Region ist Irkutsk ein sehenswertes Reiseziel.

...mehr

Der Lenin-Kopf in Ulan-Ude trägt ganz offensichtlich mongolische Gesichtszüge. (Foto: wikipedia.org)

5608 km: Ulan-Ude – Weltgrößter Leninkopf und Buddhistenzentrum

Die Hauptstadt der autonomen Teilrepublik Burjatien wurde im 17. Jahrhundert als Kosacken-Fort gegründet und ist vor allem wegen des Iwolginsker Dazans ein beliebter Zwischenstopp für viele Transsib-Reisende.

...mehr
Chabarowsk ist das Zentrum des russischen Fernen Ostens. (Foto: Rufo)

8492 km: Chabarowsk – Vorposten am Amur

Nicht einmal 150 Jahre lang ist die Geschichte der Stadt Chabarowsk, die russische Soldaten als Fort an der Grenze zu China gründeten und nach dem Entdeckungsreisenden Chabarow benannten.

...mehr
Große Pötte sind im Hafen von Wladiwostok keine Seltenheit. (Foto: Deeg/.rufo)

9259 km: Wladiwostok – Kleine Weltstadt am Pazifik

Noch gibt es in Wladiwostok keine Wolkenkratzer-Skyline wie in Hongkong oder Schanghai. Doch die Hafenstadt am Pazifik hat mehr weltstädtisches Flair, als alle anderen russischen Städte östlich des Urals.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite






Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177