Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Neues Straßenschild in Kasan (Foto: Packeiser/rUFO)
Neues Straßenschild in Kasan (Foto: Packeiser/rUFO)
Freitag, 26.07.2002

Russen und Tataren streiten um die richtige Schrift

Von Karsten Packeiser, Kasan. Die ersten Straßenschilder sind bereits ausgewechselt und tragen die neue Schrift. In einigen Grundschulen links und rechts der Wolga lernen Abc-Schützen eine neue Rechtschreibung, die selbst ihre Lehrer noch nicht richtig beherrschen. Die autonome russische Teilrepublik Tatarstan hat beschlossen, die tatarische Sprache in Zukunft mit lateinischen anstelle von kyrillischen Buchstaben zu schreiben.

(Foto: Buntukow/Tatarstan Jaschlere/rUFO)
(Foto: Buntukow/Tatarstan Jaschlere/rUFO)
Die Schriftreform soll helfen, die Barrieren zwischen der Wolgarepublik und Europa sowie der kulturell und sprachlich verwandten Türkei abzubauen. Die Zentralregierung in Moskau sieht dagegen mit der Abschaffung des kyrillischen Alphabets den Zusammenhalt Russlands gefährdet.

Rasil Walejew, im Staatsrat der Republik Tatarstan für Bildung und Wissenschaft zuständig, sitzt in seinem Arbeitszimmer unter einem Gemälde, das Kasan vor der Eroberung durch die Russen zeigt. „Das kyrillische Alphabet passt uns nicht“, fasst er die Meinung tatarischer Sprachwissenschaftler zusammen.

Die russischen Buchstaben seien für türkische Sprachen wie das Tatarische denkbar ungeeignet. Die Führung in Kasan werde daher an ihren Plänen zur Latinisierung der Republik auf jeden Fall festhalten, sagt Walejew. „Die Zeiten sind vorbei, in denen Moskau alles diktieren konnte. Der Übergang ist nicht zu stoppen.“

Die Moskauer Staatsduma reagierte mit einiger Verspätung, aber dafür umso energischer auf die Initiative der Tataren. Nach einer Änderung des russischen Sprachengesetzes ist es den Völkern der autonomen russischen Teilrepubliken in Zukunft verboten, ohne ausdrückliche Erlaubnis aus Moskau eine andere Schrift als die kyrillische zu verwenden.

Im Internet
• Das neue tatarische Alphabet
• Das alte tatarische Alphabet
• Offizielles Infoportal Tatarstan (RUS E)
• Die Sprachen der Völker Russlands

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Der Druck aus Moskau hat die Tataren nur in ihrer Politik bestärkt. „Natürlich haben wir Angst, Abonnenten zu verlieren, wenn wir auf lateinische Schrift umsteigen“, meint Minnasym Safarow von der tatarischsprachigen Zeitung „Tatarstan Jaschlere“. Dennoch befürwortet er das neue Alphabet: „Der Übergang wird schließlich innerhalb eines Jahrzehnts erfolgen und nicht von heute auf morgen durchgepeitscht.“ Safarows Blatt verlangt den Lesern einiges ab: Immerhin steht der Zeitung schon die dritte Alphabetsreform seit ihrer Gründung vor etwa 80 Jahren bevor.

Damals schrieben die Tataren ihre Sprache noch mit arabischen Buchstaben. Ende der 20er Jahre stellten alle muslimischen Völker der Sowjetunion auf die lateinische Schrift um, nur ein Jahrzehnt später übernahmen sie die kyrillische. Diktator Stalin erlaubte lediglich Georgiern und Armeniern, ihre weltweit einmaligen Schriften zu verwenden. Nach dem Anschluss der baltischen Staaten durften außerdem Litauer, Letten und Esten weiter lateinische Buchstaben schreiben. In den 90er Jahren kehrten schließlich mehrere GUS-Republiken zur lateinischen Schrift zurück.

Ein Sprachengesetz, wie das jetzt in Moskau verabschiedete, gab es jedoch selbst unter Stalin nie. Die Duma-Entscheidung wurde deshalb in Tatarstan als beispiellose Erniedrigung aufgenommen. „Iwan der Schreckliche hat die Hälfte der tatarischen Bevölkerung ausgerottet, aber selbst er hat uns nicht vorgeschrieben, welche Buchstaben wir verwenden sollen“, schimpft der tatarische Duma-Abgeordnete Fandas Safiullin.

In zwei Gutachten habe selbst die Rechtsabteilung des russischen Parlaments das neue Gesetz wegen diverser Verstöße gegen die Verfassung und andere geltende Gesetze abgelehnt, sagt er. Was die Abgeordneten nicht davon abhielt, das Gesetz fast einstimmig anzunehmen.

Die Moskauer Befürchtungen, das neue Alphabet könnte der erste Schritt zur völligen Abspaltung des muslimischen Volkes von Russland sein, hält Safiullin für absurd. „Während des Zweiten Weltkrieges haben viele tatarische Soldaten ihre Briefe an die Familie in lateinischer Schrift geschrieben“, sagt er. „Deswegen haben sie ihr Vaterland nicht schlechter verteidigt als die Russen.“ (epd).

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 26.07.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites