Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Freitag, 02.02.2018

Russland Geschichte: Friedensvertrag Estland-Russland

Moskau. Am 2. Februar 1885 (alten Stils) wurde der spätere sowjetische Militärkommissar Michail Frunse geboren. Am 2. Februar 1920 unterzeichneten Vertreter Estlands und der SU einen Friedensvertrag. Am 2. Februar 1943 war die Schlacht um Stalingrad für Hitlers Wehrmacht endgültig verloren.

Michail Frunse hatte sich schon früh Lenin und seinen Bolschewiki angeschlossen und war einer der führenden Köpfe der Streikbewegung von 1905. Nach der Niederschlagung der Revolution 1905/06 wurde Frunse verhaftet und zum Tode verurteilt, später begnadigt und nach Sibirien verbannt. Dort gelang ihm schließlich die Flucht.

Bei Russland-Aktuell
• Geschichte Russland: Wolgograd feiert Geburtstag (12.07.2010)
• „Ich habe Paulus in Stalingrad zum Lächeln gebracht“ (09.05.2008)
• 65 Jahre nach dem Ende der Schlacht um Stalingrad (02.02.2008)
Während der Februarrevolution 1917 war Frunse Anführer der Bolschewiki in Minsk und nach dem Beginn der Oktoberrevolution eroberte er mit 2.000 Kämpfern Moskau. Im Jahr 1921 wurde Frunse in das Zentralkomitee gewählt und 1925, kurz vor seinem Tod, zum Oberbefehlshaber der Roten Armee ernannt.

Friedensvertrag Estland – SU

Am Geburtstag Frunses am 2. Februar 1920 wurde in Tartu (Estland) der Friedensvertrag zwischen Estland und Russland unterzeichnet. Nach der Ausrufung der Unabhängigkeit (1918) hatte Estland im darauf folgenden nationalen Freiheitskrieg – mit Hilfe deutscher Freikorps wie der Brigade Erhard - gegen die Bolschewiki gekämpft.

Im Vertrag vom 2. Februar 1920 wurde von russischer Seite die Unabhängigkeit und Eigenständigkeit Estlands anerkannt und vereinbart, in Zukunft diplomatische Beziehungen aufzunehmen.

Sowjetarmee siegt endgültig in Stalingrad


Nachdem am 31. Januar 1943 die Kämpfe im Südkessel der Stadt eingestellt worden waren, ergab sich am 2. Februar im Norden der Stadt Generalfeldmarschall Paulus mit seiner Armee angesichts der auswegslosen Lage.
Sie gingen trotz des Verbots Hitlers in die russische Gefangenschaft. Hitler hatte Paulus befohlen, bis zum letzten Mann zu kämpfen. In der Schlacht von Stalingrad ( Wolgograd) starben über eine Million Menschen.

(jst/.rufo)


Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>




Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 02.02.2018
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites