Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Sonntag, 18.02.2018

Russland Geschichte: Frost, Terror, Abchasien souverän

Moskau. Am 18. Februar 1740 war in der russischen Hauptstadt St. Petersburg Rekordfrost von minus 40 Grad Celsius gemessen worden. 1810 schloss sich das Fürstentum Abchasien an der Schwarzmeerküste zum Schutz vor der Türkei dem russischen Zarenreich an.

Am 18. Februar 1905 wurde der Generalgouverneur von Moskau, Großfürst Sergej Alexandrowitsch, von einem sozialrevolutionären Attentäter getötet. Am selben Tag im Jahre 1997 traf Boris Jelzin in Moskau Palästinenserpräsident Jassir Arafat, der in den 80iger Jahren ebenso als Terrorist galt, wie heute die Hamas.

Eine dramatische Geschichte hinter sich (und vor sich) hat auch Abchasien.

Abchasien gehörte einst zum sagenumwobenen Reich von Kolchis. Im 6. Jahrhundert wurden die Abchasen zum Christentum bekehrt. Seit dem 7. Jahrhundert war Abchasien ein unabhängiges Fürstentum im Rahmen des oströmischen Reiches.

Im 8. Jahrhundert wurde es an Georgien angeschlossen, machte sich aber im 16. Jahrhundert wieder selbstständig. Im Jahre 1578 eroberten die Türken Abchasien. Die Abchasen traten mehrheitlich zum Islam über.

Nicht alle Bewohner Abchasiens teilten den Wunsch ihres Fürsten


Am 18. Februar 1810 erfüllte Zar Alexander I. den Wunsch des abchasischen Fürsten Tschatschba-Scherwaschidse, das Land an das Zarenreich anzuschließen.

Da bei weitem nicht alle Abchasen den Wunsch ihres Fürsten teilten, wanderten viele ins Osmanische Reich aus. 1857 und 1866, zur Zeit der Kriege gegen die Tschetschenen und Tscherkessen im Nord-Kaukasus, kam es auch in Abchasien zu bewaffneten Aufständen.


Bei Russland-Aktuell
• Russland räumt besetzt gehaltenes georgisches Dorf (19.10.2010)
• Putin rät Georgiern und Südosseten zur Versöhnung (06.07.2010)
• Abchasien: Russland erhält auf 49 Jahre Militärbasen (18.02.2010)
• Tiflis will 40 Mrd. USD für Abchasien und Südossetien (17.02.2010)

Russische Pässe als Waffe im Kampf um die eigene Souveräneität?


Von Stalin wurde Abchasien der Sowjetrepublik Georgien als Autonome Republik angeschlossen. Nach dem Zerfall der Sowjetunion sagte sich Abchasien von Tiflis los und behauptete seine Unabhängigkeit in einem blutigen Bürgerkrieg.

2008 kam es zu einem kurzen bewaffneten Konflikt zwischen Georgien und Russland um Abchasien und Südossetien. Russland erkannte danach die Unabhängigkeit der beiden Teilrepubliken an.

Heute haben etwa 80 Prozent der Abchasen russische Pässe. Abchasien strebt offiziell einen Beitritt zur Russischen Föderation an.

(gim/.rufo)


Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 18.02.2018
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites