Online video hd

Смотреть жесткий видео

Официальный сайт 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Samstag, 20.02.2021

Russland Geschichte: Raumstation Mir gestartet

Moskau. Der 20. Februar 1986 war ein großer Schritt für die Raumfahrt. Vom Weltraumbahnhof Baikonur aus war der Basisblock für die sowjetische Weltraumstation „Mir“ erfolgreich gestartet – allerdings zu einem Zeitpunkt, als die Sowjetunion das internationale Technologie- und Wirtschaftswettrennen bereits verloren hatte, unter anderem wegen der enormen Kosten für die Raumfahrt.

Bei Russland-Aktuell
• Russland Geschichte: erste weiche Mondlandung geglückt (03.02.2011)
• US-Astronauten müssen nach Russland auf die Toilette (06.07.2010)
• Russland macht Fortschritte bei neuer Raumfähre Rus (18.06.2010)
Endgültig fertig gestellt wurde die unter Gorbatschow aus der Sowjetunion gestartete „Mir“ übrigens erst am 26.April 1996 unter Boris Jelzin von der Russischen Raumfahrtbehörde – nur fünf Jahre, bevor sie am 23.3.2001 bereits unter Putin im Pazifik versenkt wurde.

Beim Bau und Langzeitbetrieb der „Mir“ erwarb Russland allerdings fundamentales Know How, das bis heute die Position Russlands als Supermacht im Kosmos begründet.

Bei Russland-Aktuell
• Präsidenten laufen Ski für den Frieden in Berg-Karabach (25.01.2010)

Konflikt um Berg-Karabach beginnt


Am 20. Februar 1988 brach auf der Erde im Kaukasus ein Konflikt aus, der erheblich zum Zusammenbruch der UdSSR beitragen sollte und bis heute noch so virulent ist, dass er zu neuen kriegerischen Zusammenenstößen führen könnte.

Eine außerordentliche Sitzung des Gebietssowjets der Volksdeputierten des Autonomen Gebietes Nagorny-Karabach (Berg-Karabach) beschloss die Resolution:
„Über das Gesuch an die Obersten Sowjets der Aserbeidschanischen SSR und der Armenischen SSR, das Autonome Gebiet Nagorny-Karabach aus der Aserbeidschanischen SSR an die Armenische SSR zu übergeben.“

(gim/.rufo)


Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>




Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Samstag, 20.02.2021
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть видео онлайн

    Смотреть видео 365 онлайн