Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mittwoch, 01.02.2017

Russland Geschichte: Zwangskollektivierung, Jelzin

Moskau. Heute hätte Boris Jelzin Geburtstag. Genau ein Jahr vor seiner Geburt hatte Stalin in Russland die Zwangskollektivierung begonnen.

Am 1. Februar 1930 wurde in Russland mit dem Zusammenschluss landwirtschaftlicher Betriebe zu Genossenschaften mit der Kollektivierung und der Vernichtung der Großbauern, der Kulaken, begonnen.

Ein Jahr später wurde Wladimir Putins Vorgänger Boris Jelzin im Dorf Butka (Gebiet Swerdlowsk) geboren. Boris Nikolajewitsch Jelzin wurde später der erste Staatspräsident der Russischen Föderation und das erste demokratisch gewählte Staatsoberhaupt in der Geschichte Russlands überhaupt.

Bei einer Dorfschlägerei wurde dem Jugendlichen Jelzin mit einer Wagendeichsel die Nase zerschlagen. Beim Herumspielen mit einer Granate verlor Jelzin zwei Finger.
Bei Russland-Aktuell
• Jubiläum: Boris Jelzin wäre heute 80 geworden (01.02.2011)
• Medwedew erklärt, wieso Russen Jelzin danken sollen (01.02.2011)
• Jelzin bekommt Denkmal in Jekaterinburg (25.03.2010)
Jelzin hatte in den 50er Jahren in Jekaterinburg (damals noch Swerdlowsk genannt) Bauingenieurwesen studiert und trat im Jahr des Mauerbaus 1961 in die KPdSU ein. Später wurde er zunächst Gebietsparteichef in Swerdlowsk (Jekaterinburg), dann ZK-Mitglied und Politbüro-Kandidat der KPdSU und Parteichef der mächtigen Moskauer Parteiorganisation.

Nachdem Jelzin den Partei-Generalsekretär Michail Gorbatschow und dessen Frau Raissa auf einer ZK-Sitzung kritisiert hatte, wurde er zunächst degradiert, dann aber von einer Welle der Opposition gegen Gorbatschow und die alte Ordnung wieder an die Macht gehoben.

Bei Russland-Aktuell
• Putsch-Präsident von 1991: Gennadi Janajew gestorben (24.09.2010)
• Russland Geschichte: Putschversuch scheitert (19.08.2010)
• Jahresrückblick 2000: So fing das Putin Jahrzehnt an (06.01.2010)
• Tschetschenien-Opfer sollen Recht in Russland kriegen (14.07.2009)
Jelzin wurde zum Präsidenten der Russischen Teilrepublik gewählt, die sich am 12. Juni 1991 für unabhängig von der UdSSR erklärte. Nach dem Augustputsch 1991 und dem Zusammenbruch der Sowjetunion Ende 1991 war Jelzin bis zum Jahreswechsel 1999/2000 Präsident der Russischen Föderation.

Im Herbst 1993 löste Jelzin den oppositionellen Obersten Sowjet auf und ließ den Sitz des Parlamentes im Weißen Haus in Moskau von Panzern zusammenschießen. Im Herbst 1994 begann Jelzin den ersten blutigen Tschetschenienkrieg, der sich bis 1996 hinzog.

Russland geriet in den chaotischen Jahren unter Jelzin, dem schwere Alkoholabhängigkeit nachgesagt wurde, in seine tiefste Wirtschaftskrise. Superreiche Oligarchen stützten Jelzin gegen die Opposition der neuen Massenarmut.
Zur Jahrtausendwende 1999/2000 trat Jelzin über- raschend zurück und ernannte Wladimir Putin zu seinem Nachfolger.

(jst/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 01.02.2017
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177