Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mit diesem Foto suchten die Gerichtsvollzieher nach Männern, die ihre Schulden nicht bezahlten (Foto: gzt.ru)
Mit diesem Foto suchten die Gerichtsvollzieher nach Männern, die ihre Schulden nicht bezahlten (Foto: gzt.ru)
Donnerstag, 04.11.2010

Heiße Blondine sucht…säumige Schuldner in Russland

Moskau. Eine junge Moskauerin hat vor Gericht Schadenersatz von findigen Gerichtsvollziehern erstritten. Diese nutzten das Konterfei der hübschen Blondine monatelang ungefragt, um säumige Schuldner zu fangen.

Die 26-jährige Jana Kulikowa ist ein Lockvogel wider Willen. Im vergangenen Jahr stellten Gerichtsvollzieher aus der russischen Wolga-Teilrepublik Udmurtien ihr Foto ins Netz. Unter dem Namen Eleanora Kowaljowskaja aus Ischewsk tauchte das Porträt der jungen Moskauerin in den sozialen Netzwerken Odnoklassniki.ru und Vkontakte.ru auf.

Frau mit besonderen Vorlieben


Die fiktive Eleanora suchte Männerbekanntschaften. Wie sich heraus stellte, stand die Dame auf einen ganz bestimmen Männertyp: auf Schuldner, die sich vor ihren Gläubigern versteckten. Im Internet erfuhr sie über deren Einkünfte und Vermögen und lud dann zu einem Rendezvous ein. Am verabredeten Treffpunkt erschienen dann allerdings statt einer hübschen Blondine mehrere kräftig gebaute Beamte des Gerichtsvollzieherdienstes der Stadt Ischewsk.

Bei Russland-Aktuell
• Duma-Abgeordneter muss Ferrari wegen Schulden abgeben (07.10.2010)
• Telefonrechnung nicht bezahlt ? Ausreiseverbot ! (01.09.2010)
• Gerichtsvollzieher beschlagnahmen Papagei wg. Schulden (01.03.2010)
• Ausreiseverbot bei Mini-Schulden wird begrenzt (09.12.2009)
• Gerichtsbeschluss: Ohne Alimente keine Auslandsreisen (30.07.2009)
Diese kassierten die säumigen Schuldner ab, nahmen ihnen entweder die Brieftasche oder das Auto weg. Bekannt wurde der Trick, als die Gerichtsvollzieher stolz gegenüber einem russlandweiten Fernsehsender darüber berichteten, auf diese Weise schon 400.000 Rubel (rund 10.000 Euro) eingezogen zu haben.

Ahnungsloser Lockvogel muss sich gegen schlechten Ruf wehren


Der Trick hätte sicherlich noch einige Zeit länger funktioniert, wenn die tatsächliche Inhaberin des Fotos nach der Sendung nicht darauf aufmerksam geworden wäre. „Mich haben alle meine Freunde und Verwandten von nah und fern angerufen. Sie fragten mich: Jana, was machst Du eigentlich. Arbeitest Du als Gerichtsvollzieherin oder haben Dich die Gerichtsvollzieher als Prostituierte eingestellt, um mit Deiner Hilfe Schuldner zu fangen?“, klagte die junge Frau.

Kleine Kompensation und Beibehalt der Taktik


Als Schadenersatz forderte sie fünf Millionen Rubel (120.000 Euro). Am Ende sprach ihr das Gericht lediglich 30.000 Rubel (700 Euro) moralische Kompensation zu; der gute Ruf junger Frauen ist in Russland offenbar nicht mehr wert.

Die Gerichtsvollzieher aus Udmurtien wollen übrigens ihre Taktik zur Suche von säumigen Schuldnern fortsetzen. Allerdings soll nun das Foto einer hübschen Mitarbeiterin des Dienstes als Lockmittel herhalten. Immerhin ist diese wohl eingeweiht in die Methoden ihrer Kollegen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Kaiser Karl IV 07.11.2010 - 01:35

Werde ich hier zur Nachahmung empfehlen!

Tolle Idee der Gerichtsvollzieher!
Ich werde für meine 2 Schuldner
(Männer) auch eine solche Methode
vorschlagen, natürlich mit einem
einverstandenen \"Modell\", danke
für Ihren Hinweis!


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 04.11.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru