Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Schoßhunde im Dienste der Raumfahrt: Belka und Strelka bekamen Helden-Status (Foto: rian.ru)
Schoßhunde im Dienste der Raumfahrt: Belka und Strelka bekamen Helden-Status (Foto: rian.ru)
Donnerstag, 19.08.2010

Vor 50 Jahren: Hunde Belka und Strelka im Weltall

Moskau. Heute jährt sich zum 50. Mal der Raumflug der beiden Mischlingshunde Belka und Strelka. Ein Jahr vor Juri Gagarin waren sie die ersten irdischen Lebewesen, die eine Reise ins All überlebten.


Das erste vierbeinige Raumfahrerkommando wurde von den russischen Weltraumforschern und Raketenkonstrukteuren bereits 1951 gebildet. Im Gegensatz zu den Amerikanern, die mit Schimpansen experimentierten, setzten die Sowjets auf von der Straße aufgesammelte Hunde von nur 6 bis 7 Kilogramm Gewicht: Sie brauchten nicht viel Platz in den Kapseln - und hatten ihre Zähigkeit und ihren Überlebenswillen bereits unter Beweis gestellt.

Straßenhunde als beste Weltraum-Rasse


Diese Eigenschaften brauchten sie schon während des „Kosmonautentrainings“, das ihnen zugemutet wurde. Mit Hilfe der Promenadenmischungen erprobten die russischen Forscher die Überlebens-Chancen von menschlichen Raumfahrern und testeten ihre neu entwickelten Lebenserhaltungssysteme - von der Klimatisierung, dem Druckausgleich bis hin zur Ernährung und Urin-Absaugung.
Erstmals startete bereits 1951 eine Rakete mit einem Hund an Bord in die Stratosphäre. Als erstes Lebewesen, dass von der Erde das Weltall erreichte, gilt aber die Hündin Laika, die 1957 in den Kosmos geschossen wurde. Wie viele andere der tierischen Erst-Kosmonauten überlebte sie den Raumflug nicht.

Kleine Arche Noah im Weltall


1960 war dann das erste Raumschiff zu Tests bereit, das für eine Rückkehr der Crew zur Erde ausgelegt war. An Bord des Lande-Moduls befanden sich neben den beiden Hunden auch zwölf Mäuse, Insekten, Pflanzen, Pilzkulturen, Samen und Bakterienstämme – die später aber nicht ansatzweise zum gleichen Ruhm kommen sollten wie die beiden sympathischen Hündchen in ihren eigens angefertigten roten und grünen Raumfahrer-Leibchen.

Bei Russland-Aktuell
• TV-Tipp: Gagarin – die letzten Tage einer Legende (15.07.2010)
• US-Astronauten müssen nach Russland auf die Toilette (06.07.2010)
• Russland macht Fortschritte bei neuer Raumfähre Rus (18.06.2010)
• Mars500 startet: Weltraummission für irdische Zwecke (02.06.2010)
• Kanadier entdeckt sowjetisches Mondmobil Lunochod-2 (17.03.2010)
Am 19. August 1960 startete das Raumschiff „Wostok-2" vom Raumfahrtbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe. 17 Mal umkreiste der Hunde-Sputnik die Erde. Belka und Strelka kauerten dabei in einer speziellen Kapsel, die an Stelle des Sitzes für den menschlichen Kosmonauten montiert worden war. Darin wurden sie automatisch mit Luft und Nahrung versorgt.

Nach 25 Stunden wurde beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre das Landemodul in 7 bis 8 Kilometer Höhe abgesprengt - auch diese Prüfung und die Landung am Fallschirm überstanden die beiden Hunde-Helden unbeschadet.

Vom Hund zum Held


Belka und Strelka wurden schon tags darauf bei einer Pressekonferenz in Moskau der staunenden Weltöffentlichkeit präsentiert. Ins All geschossen wurden sie danach nicht mehr, sie lebten aber noch lange im russischen Raumfahrtzentrum und hatten manchmal öffentliche Auftritte in Kindergärten.

Strelka gebar sogar bald nach ihrem Einsatz sechs Junge – wobei Parteichef Nikita Chuschtschow verfügte, einen Welpen namens „Puschok“ der US-Präsidentengattin Jacqueline Kennedy zum Geschenk zu machen.

Gagarin - der "letzte Hund" im Weltall


Belka und Strelka hatten bewiesen, dass auch ein Mensch eine Reise ins All schadlos überstehen sollte. Danach folgten noch einige weitere sowjetische Hunde-Raumflüge zur Überprüfung der Technologie, bis dann am 12. April 1961 Juri Gagarin die Ära der bemannten Raumfahrt eröffnete.
Ihm wird im übrigen das Zitat zugeschrieben, er sei sich nicht sicher, ob er mit seinem Flug nun „der erste Mensch oder der letzte Hund“ im Weltall gewesen sei.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 19.08.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites