Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Christian Wulff folgt Arnold Schwarzenegger im Kreml (Foto: TV)
Christian Wulff folgt Arnold Schwarzenegger im Kreml (Foto: TV)
Montag, 11.10.2010

Christian Wulff auf den Spuren Arnold Schwarzeneggers

Moskau. Wenn am Montagabend Bundespräsident Christian Wulff zu seinem ersten Staatsbesuch in Moskau landet, hat Arnold Schwarzenegger schon den Kreml erobert. Beide Besuche stehen unter der Überschrift "Modernisierungspartnerschaft".

Dabei übten Schwarzenegger und Medwedew sich in Kontaktaufnahme per Internet. Kaliforniens Gouverneur Schwarzenegger, der eine Delegation von potentiellen Investoren aus Silicon-Valley anführt, postete gestern gleich nach seiner Landung in Moskau, er wolle sich unbedingt mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew treffen.

Schwarzenegger und Medwedew im Twitter-Flirt


Kurz danach twitterte Medwedew (oder sein Pressedienst) zurück "@Schwarzenegger, herzlich willkommen in Moskau".

Bei Russland-Aktuell
• Dt.-russ. Konsultationen: Ost-Ausschuss will Ergebnisse (13.07.2010)
• Fehler: Merkel schickt Westerwelle zur Ostseepipeline (17.03.2010)
• Medwedew in Berlin: Deutschland als Vorbild für EU (05.06.2008)
• Russischer Präsident Medwedew zu Vortrag in Berlin (30.05.2008)
• Merkel bringt russische Positionen nicht ins Wanken (22.01.2007)
Beide werden sich am Montagnachmittag auf dem Moskauer Businessforum "Internationale Modernisierungspartnerschaft" treffen, dass in dem geplanten Innovationszentrum Skolkowo bei Moskau stattfindet.

Das Innovationszentrum Skolkowo ist von der Kremladministration als Lokomotive der Medwedewschen Modernisierungspolitik konzipiert.

Wulff im Kreml und bei Putin


Am Montagabend wird dann Bundespräsident Christian Wulff auf dem Moskauer Prominentenflughafen Wnukowo II mit militärischen Ehren empfangen. Sein Besuchsprogramm beginnt aber erst am Dienstagmorgen mit einer Kranzniederlegung am Grab des unbekannten Soldaten.

Anschließend treffen sich Wulff und Medwedew im prächtigen Georgssaal des Kremls, am Dienstagnachmittag fährt Wulff zu Regierungschef Wladimir Putin ins Weiße Haus.

Das Geistliche kommt vor der Ökonomie


Am Mittwochmorgen will Wulff mit Kyrill I., dem Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche sprechen, bevor er dann in der Hochschule für Wirtschaft am Pokrowski Bulwar vor Studenten eine Rede zum Thema "Deutschland und Russland – Partner für Modernisierung" hält.

Die Diskussion ist allerdings zeitlich begrenzt, denn Wulff will schon am Nachmittag den fahrplanmäßigen ICE "Sapsan" von Moskau nach Petersburg erreichen, in dem anderthalb Wagen für Wulff und Begleitung reserviert sind.

Im Sapsan nach Twer


Wulff fährt in dem Modernisierungssymbol made by Siemens allerdings zunächst nur bis Twer. Nach Zwischenstopp und Gesprächen in der Partnerstadt von Osnabrück, Wulffs Heimatstadt, fährt der Bundespräsident mit einem weiteren Sapsan weiter nach St.Petersburg.

Auf dem Besuchsprogramm Wulffs steht nach St.Petersburg auch noch die Provinzhauptstadt Uljanowsk an der Wolga.

Der Besuch des Bundespräsidenten war noch von seinem Amtsvorgänger Horst Köhler geplant worden. Es ist der erste Staatsbesuch eines Bundesprasidenten in Russland seit 2002.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Kaiser Karl IV 16.10.2010 - 18:08

Kein Kommentar! - ist auch einer!

Zum Besuch des blassen, lediglich durch die 15 Jahre jüngere Frau auffallenden, diese auch noch mit einer völlig unpassenden Tätowierung verunzierten Dame, gibt es nichts zu kommentieren!(Die Tätowierung sollte Russen an die "Blatnoj-Tätowierung erinnern, in Deutschland ein häufiges Kennzeichen von Strafgefangenen oder Prostituierten) Wulffs unangebrachte verschiedenen Äußerungen in D. sowie seine Zweitehe tragen bei zum Bild eines überkommenen Politikers, wie wir sie viel zu lange ertragen haben und hoffentlich bald nicht mehr sehen werden, also sog. "stromlinienförmige" Berufspolitiker, die mit dem Volk nichts zu schaffen haben sondern nur einer abgehobenen "Intellektuellen-Schicht" nach dem Munde reden.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 11.10.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177