Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mittwoch, 29.05.2002

Dirigent stiftet 2 Mio USD für Petersburger Dialog

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Unkonventionelle Methoden zur Finanzierung des „Petersburger Dialogs“ schlägt der Petersburger Stardirigent Walerij Gergijew vor. Auf der vergangenen Sitzung des russischen Koordinationsausschusses in Moskau berichtete Gergijew über seinen Plan, diese deutsch-russische Forumsveranstaltung mit jährlich 2 Millionen Dollar zu fördern. Seinen Plan habe er auch schon Wladimir Putin unterbreitet, sagte Gergijew.

Gergijews Idee ist, dass er einmal pro Jahr ein Wohltätigkeits-Konzert seines Marijnskij-Ensembles im Kreml dirigieren könnte. Gergijew schätzt, dass mit einem einzigen solchen Konzert im grossen Kreml-Saal, der 5.000 Plätze hat, insgesamt bis zu 10 Millionen Dollar eingenommen werden könnten. Eine Eintrittskarte müsste im Durchschnitt also 2.000 Dollar kosten.

Die Attraktion, die ausreichend zahlungskräftiges Publikum anziehen soll, wäre eben die Kombination von Konzert und Kreml, Präsident, Star-Ensemble und Star-Dirigent.

2 Millionen Dollar aus den Einnahmen will Gergijew für den „Petersburger Dialog“ zur Verfügung stellen. Die restlichen 8 Millionen sollten in eine Sonderschatulle des Hausherrn Putin fliessen, mit dem dieser dann eigene soziale Programme fördern könne.

In einem Brief an den russischen Präsidenten habe er seinen Finanzbeschaffungsplan schon entwickelt, aber noch keine Antwort bekommen, berichtete Gergijew vor dem Koordinationsausschuss.

Tatsächlich ist die Idee originell und stellt alle bisherigen Ansätze auf den Kopf: erstmals will sich ein Mann der Kultur nicht fördern lassen, sondern selbst als Mäzen für eine Politik-Veranstaltung auftreten. Allerdings funktioniert das Konzept nur, wenn Kreml-Hausherr Putin mitspielt, den Konzertsaal zur Verfügung stellt und dafür sorgt, dass der russische Fiskus nicht den Löwenanteil einkassiert.

Die Frage scheint allerdings, ob Gergijews Preisvorstellungen nicht leicht übertrieben sind. Bei Gastkonzerten von West-Stars sind die besten Plätze allerdings auch bis zu 1.000 Dollar teuer. Im Kreml gastierten bereits Elton John, Mireille Mathieu, Chris de Burgh, Eric Clapton, Modern Talking, Joe Cocker, Eros Ramazzotti und andere.

Wenn Putin Gergijews Plan zustimmt, werden wir also erfahren, ob die Neuen Russen und Oligarchen von Gergijew, dem Marijnskij-Theater und dem „Petersburger Dialog“ ebenso begeistert sind, wie beispielsweise von Eric Clapton.

Wenn sie allerdings tatsächlich bereit sind (was überhaupt nicht auszuschliessen ist), für Gergijews-Völkerfreundschafts-Umlage mindestens so viel zu zahlen, wie für das eigene Vergnügen, wird es natürlich peinlich für die deutsche Seite.
Im Internet
• Petersburger Dialog

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 29.05.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites