Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Alexander Lukaschenko teilt gern mal aus. Nun hat er den deutschen Außenminister Westerwelle im Visier (Foto: Djatschkow/.rufo)
Alexander Lukaschenko teilt gern mal aus. Nun hat er den deutschen Außenminister Westerwelle im Visier (Foto: Djatschkow/.rufo)
Dienstag, 06.03.2012

Westerwelle vs Lukaschenko: Besser Diktator als schwul?

Minsk/Berlin. Die Pöbelei von Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko, er sei lieber Diktator als schwul, lässt Guido Westerwelle kalt. Mit der Äußerung entlarve sich Lukaschenko selbst, so Deutschlands Außenminister.

Alexander Lukaschenko hatte am Wochenende bei einem Wintersportfest in Weißrussland erklärt: „Ich sage mir, besser Diktator sein als schwul“. Die Äußerungen zielten offenbar gegen den deutschen Außenminister Guido Westerwelle, der zuvor Lukaschenko als „letzten Diktator Europas“ bezeichnet hatte.

Äußerung verweist auf Urheber zurück


Westerwelle blieb nach der Retourkutsche gelassen: „Diese Äußerung richtet sich selbst. Ich werde auch nach diesen Äußerungen keinen Millimeter von meinem Engagement abrücken für Menschenrechte und Demokratie in Weißrussland“, erklärte er am Montag in Berlin.

Bei Russland-Aktuell
• Diplomatenkrieg zwischen EU und Weißrussland eskaliert (29.02.2012)
• Weißrusslands Biathleten nach Embargo ohne Patronen (15.02.2012)
• Belarus: Lukaschenko kündigt vage Reformen an (19.01.2012)
• FEMEN: Einzelheiten aus der „KGB-Gefangenschaft“ (22.12.2011)
• Zwei Todesurteile nach Metro-Attentat in Minsk (30.11.2011)
Die Bundesregierung reagierte verärgert. Die Pöbelei sei bedauerlich. Sie zeige, welche Haltung der weißrussische Präsident gegenüber den Grundrechten habe, sagte ein Sprecher des Kabinetts.

Hintergrund der Auseinandersetzung ist ein Streit zwischen Brüssel und Minsk um die Durchsetzung der Menschenrechte. Auf die gewaltsame Niederschlagung der Proteste und die langen Haftstrafen für Oppositionelle nach den manipulierten Wahlen in Weißrussland hatte die EU mit Sanktionen reagiert.

Sanktionen nach Gewalt in Weißrussland


Nach der jüngsten Verschärfung dieser Sanktionen wies Weißrussland den polnischen Botschafter und den Vertreter der EU in Minsk aus. Als Reaktion zogen sämtliche EU-Länder ihre Botschafter aus dem Land ab.

Westerwelle und Lukaschenko sind schon vor einem Jahr aneinandergeraten. Auch damals hatte der weißrussische Präsident Westerwelle wegen seiner sexuellen Orientierung angegriffen. Er habe ihm geraten, ein „normales Leben“ zu führen, erklärte Lukaschenko hinterher.

Freilich steht auch das Sexualleben von Lukaschenko in der Kritik. Seine Heterosexualität steht außer Frage, russischen Medienberichten nach soll er sogar zahlreiche Frauengeschichten haben. Mit seiner Geliebten Irina Abelskaja hat er inoffiziellen Angaben nach einen Sohn. Seine immer noch offizielle Ehefrau hat er kurz nach seiner Präsidentschaft aufs Land abgeschoben.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 06.03.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites