Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Freitag, 14.12.2007

Einmalige Steuer für Privatisierungsgewinner

Moskau. Ein Gesetzesentwurf will zumindest teilweise das vertane Steuergeld aus der ersten Privatisierungswelle Anfang der 90er Jahre wieder einfahren. Erwartet werden 1,5 Bio. Rubel. Die Geschäftswelt ist dagegen.

Neu ist die Idee nicht, den großen Gewinnern der ersten Privatisierung nach dem Zerfall der Sowjetunion nachträglich etwas von den Supereinnahmen jener Zeit abzunehmen. Zuletzt war der Rechnungshof um Sergej Stepaschin 2005 damit an die Öffentlichkeit getreten.

Nun haben mehrere Abgeordnete der Duma – Angehörige der Parteien „Einiges Russland“ und „Gerechtes Russland“ – einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutznießer aus den billigen Pfandauktionen um große staatliche Betriebe zu der Zahlung einer einmaligen Steuer verpflichten soll.

Die Idee ist folgende: Wenn der reine Gewinn aus den ersten zehn Geschäftsjahren höher ist als der Wert der ursprünglich erworbenen Aktien, soll eine Gewinnsteuer von 20 Prozent abgeführt werden.

Energiegiganten sollen blechen

Alexander Lebedew, einer der Autoren des Gesetzentwurfs, präzisiert, dass „gewissenhafte Käufer“ von der Besteuerung nicht betroffen sind. Zielscheibe der Initiative sind vielmehr 200 russische Großunternehmen, vornehmlich aus dem Energiesektor, dem Bergbau, der Metall – und Chemieindustrie.

Wer im Nachhinein Betriebe aufgekauft hat, soll aber nicht in die Kategorie der Steuerpflichtigen fallen – so etwa Gazprom nach dem Ankauf von Sibneft. Die Staatskasse könnte auf diese Weise um 1,5 Billionen Rubel (ca. 42 Mrd. Euro) reicher werden.

„Die Idee ist ungerecht und illegal“

Bei Russland-Aktuell
• Rechnungshof bläst zur Jagd auf Magnaten (18.01.2005)
Kritik ließ nicht lange auf sich warten. So verlautete aus dem Verband der Russischen Industriellen und Unternehmer (RSPP), die geplante Regelung würde gerade diejenigen treffen, die heute am effektivsten arbeiten.

Die betroffenen Unternehmen hätten zwar damals billig eingekauft, aber auch viel investieren müssen, um die heruntergekommenen Objekte zu reanimieren. „Das ist eine Diskriminierung der Steuerzahler“, sagte ein Vertreter des RSPP gegenüber RBK.daily. Zudem sei es nach der russischen Gesetzgebung unmöglich, Steuern rückwirkend einzuführen.

Neue YUKOS-Fälle in Sicht?

Ein weiteres Problem sehen Businessexperten darin, dass viele Unternehmen keine Ressourcen frei hätten, um Steuern solchen Umfangs zu begleichen. Die damaligen Gewinne seien längst in die Produktion investiert worden.

Wenn es ganz hart käme, könnte Russland durch solch ein Gesetz viele neue YUKOS-Fälle bekommen, wenn die Steuerforderung die Kapitaleinlagen eines Unternehmens überträfen.

(sb/.rufo/St. Petersburg)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 14.12.2007
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites