Online video hd

Смотреть русское видео

Официальный сайт rostobrnadzor 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Kann Europa auch am Gashahn drehen ? (Foto: Archiv)
Kann Europa auch am Gashahn drehen ? (Foto: Archiv)
Montag, 29.06.2009

EU hat den Schwarzen Peter: Gas-Gipfel in Brüssel

Moskau/Brüssel. In Brüssel tagt heute eine europäisch-ukrainisch-russische Expertenrunde, die Finanzierungsmodelle für Gaslieferungen und -Transit finden soll. Der Gaskonflikt wird internationalisiert, noch bevor er angefangen hat.

Zwar hatten am vergangenen Freitag in Moskau Gazprom und Naftogas Ukraine vereinbart, dass die Ukraine bis zum 7.Juli vertrags- und termingerecht für die Gaslieferungen im Juni etwa 250 Millionen Dollar zahlen wird.

Zwei Kardinalprobleme sind aber auch theoretisch noch ungelöst: Wird die Ukraine auch in Zukunft zahlungsfähig sein?

Vor allem aber: wie können die 4,2 Milliarden Dollar aufgetrieben werden, die notwendig sind, um die ukrainischen Gaslager mit der ausreichenden Menge "technischen Gases" zu füllen, das für den Transit nach Westeuropa notwendig ist.

Internationaler Finanzierungspool für den Gastransit?


Die EU-Kommission hat es bisher abgelehnt, der Ukraine aus dem eigenen Haushalt Kredite für den Gastransit zur Verfügung zu stellen. Auf dem Tisch liegt der Vorschlag des russischen Präsidenten Dmitri Medwedews, einen internationalen Finanzierungspool für die Ukraine aufzubauen, an dem sich auch Russland beteiligen würde.

Russland ist an diesem Modell der "Internationalisierung" der Kredite interessiert, weil so Gaslieferungen im Umfang von gegenwärtig 4,2 Milliarden Dollar abgesichert wären - und Russland ausserdem direkt an der Finanzierung beteiligt bliebe. (Gazprom befürchtet einen Rückgang des Gasexports nach Europa, der zu starken Einkommensverlusten führen würde)

Bei Russland-Aktuell
• EU gewährt Ukraine keinen Kredit für den Gaskauf (19.06.2009)
• Ergebnis des Russland-EU-Gipfels: Neues Energieabkommen (22.05.2009)
• Timoschenko: Russland bei Pipeline-Sanierung dabei (26.03.2009)
• EU-Geld für Kiews Gas-Pipelines verärgert Russland (24.03.2009)
• Kiew bittet Europa um 5 Mrd. USD für Gas-Pipeline (16.03.2009)
Bei dem heutigen Treffen in Brüssel sind Gazprom, Naftogas Ukraine, die Weltbank, Internationaler Währungsfond (IWF), Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und Vertreter europäischer Gaskonzerne vertreten.

Erstmals wird in diesem Jahr schon lange vor Ausbruch der Gaskrise nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Und erstmals bleiben Russland und Ukraine nicht mehr unter sich. Gazprom hatte sich seit dem vergangenen Jahr um eine Internationalisierung bemüht.

Verkauf der ukrainischen Transitpipelines an US-Investoren


Dem ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko wurde in ukrainischen und russischen Medienberichten bereits ein ganz anderer Ansatz zur "Internationalisierung des Gastransits" unterstellt. Es gebe Pläne, das ukrainische Pipelinesystem, das stark reparaturbedürftig ist, an eine amerikanische Investorengruppe zu verkaufen. Man wäre eine Sorge los - und hätte die ukrainische Staatskasse gefüllt.

Wenn in einer Woche wieder einmal eine Gas-Zahlungsfrist für die Ukraine abläuft, wird jedenfalls gerade Obama zu Besuch in Moskau sein.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 29.06.2009
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>



    Der Russland-Aktuell
    und RIA Nowosti
    Wirtschaft-Monitor

    17.03.2017 Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
    14.03.2017 Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
    13.03.2017 USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
    07.03.2017 OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
    07.03.2017 Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    В хорошем качестве hd видео

    Смотреть видео hd онлайн