Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Noch ein Auto made in St. Petersburg: Der Chevrolet Captiva (Foto: dni.ru)
Noch ein Auto made in St. Petersburg: Der Chevrolet Captiva (Foto: dni.ru)
Sonntag, 09.11.2008

Krise, welche Krise? Medwedew eröffnet GM-Werk

St. Petersburg. Absatzkrise in der Autobranche? Eiszeit zwischen Russland und den USA? Bei der Eröffnung des neuen russischen General-Motors-Werks ließ man sich davon nichts anmerken: Medwedew kam selbst vorbei.

St. Petersburg ist seinem Ziel, das „russische Detroit“ zu werden, wieder ein Stück näher gekommen: Am Freitag wurde hier offiziell das erste eigene russische Werk des General-Motors-Konzerns in Betrieb genommen.

300 Millionen Dollar investierte der US-Automobilgigant in den Neubau im Petersburger Industriegebiet Schuschary. Dort befindet sich in der Nachbarschaft auch schon ein nagelneues Toyota-Werk. Der Startschuss zum Bau fiel vor zwei Jahren – als die Wachstumsperspektiven des russischen Automarktes noch ausnahmslos rosig und die Absatzzahlen der GM-Marken in den USA noch erfreulich waren.

General Motors ist eigentlich nicht zum Feiern zu Mute


Inzwischen steht der Konzern angesichts der Weltfinanzkrise und einem Verkaufsrückgang von aktuell 50 Prozent in den USA mit dem Rücken zur Wand. Ford und Chrysler geht es nur wenig besser - in dieser Beziehung ist die Wirtschafts-Macht Detroits inzwischen kein Vorbild mehr, sondern eher eine Bedrohung.

Den ersten Spatenstich tat damals übrigens der damalige Vizepremier Dmitri Medwedew – der es sich nun nicht nehmen ließ, als russischer Staatspräsident die Fortschritte zu inspizieren. Eine ihm damals als Souvenir überreichte Schaufel diene ihm jetzt noch als Garteninventar auf seiner Datscha, erklärte Medwedew.

Dann bezeichnete er den Werksbau als „gutes Beispiel für eine vollwertige Investitions-Zusammenarbeit zwischen den USA und Russland“ und unterschrieb auf der Motorhaube eines GM-Produkts.

Bei Russland-Aktuell
• Alfa Romeo eröffnet Show-Room in St. Petersburg (07.11.2008)
• Auto-Krise: Russlands Händler müssen Rabatt geben (21.10.2008)
• Magna friert Baupläne für Fabrik in Petersburg ein (09.10.2008)
• Ende des Booms? Russischer Automarkt bremst ab (12.09.2008)
• Boom: Auf Russlands Automarkt purzeln die Rekorde (20.02.2008)

Geländewagen als erste Produkte


Das Werk mit 1700 Arbeitsplätzen ist vorerst auf eine Jahresproduktion von 60.000 Fahrzeugen ausgelegt. Als erste Fahrzeuge laufen hier die SUV-Schwestermodelle Chevrolet Captiva und Opel Antara vom Band – also Fahrzeuge der südkoreanischen und deutschen GM-Töchter. 2009 oder 2010 soll auch der neue Kompaktwagen Chevrolet Cruze aus der Golf-Klasse hinzukommen.

Bei der Eröffnung erklärten Vertreter der Stadtverwaltung und des Konzerns, dass sie sich um die weitere Ansiedlung von Automobilzulieferern im Raum St. Petersburg bemühen wollen.

Der in den letzten Jahren neu entstandene St. Petersburger Automobil-Cluster soll in einigen Jahren aus sechs Montage-Fabriken bestehen: Neben Toyota (Modell: Camry) und General Motors betreibt im nahen Wsewoloshsk Ford seit einigen Jahren schon ein Werk, in dem der Focus und demnächst auch der Mondeo gebaut werden.

Darüberhinaus haben Nissan, Suzuki und Hyundai sich für die Stadt St. Petersburg als Standorte ihrer geplanten russischen Produktionen entschieden.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 09.11.2008
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites