Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Der Handybetreiber Megafon strebt nach Milliardendeal (Konzernlogo)
Der Handybetreiber Megafon strebt nach Milliardendeal (Konzernlogo)
Mittwoch, 11.04.2012

Megafon will Yota schlucken und an die Börse gehen

Moskau. Der Mobilfunkbetreiber Megafon führt Verhandlungen über den Kauf des Internetanbieters Scartel (Yota). Anschließend könnte der Konzern in New York oder London an die Börse gehen.

Eine prinzipielle Einigung über die Übernahme des Internetproviders soll bereits im Februar erzielt worden sein, erklärte eine anonyme Quelle aus dem Umkreis der Megafon-Aktionäre. Unterschrieben ist die Vereinbarung wegen diverser Details allerdings noch nicht. Scartel-Chef Denis Swerdlow dementierte dementsprechend offiziell alle Meldungen zu den Übernahmegesprächen: „Wir führen keine Verhandlungen mit Megafon“, sagte er.

Internet mit Hochgeschwindigkeit


Scartel wurde 2007 geschaffen und hat unter der Marke Yota in mehreren russischen Großstädten (Moskau, St. Petersburg, Ufa, Sotschi und Krasnodar) ein WiMax-Netz aufgebaut. Im Gegensatz zur Konkurrenz müsse Scartel nicht auf die Ausschreibung für LTE-Frequenzen warten, um 4-G-Internet anzubieten, schreibt die Internetzeitung gazeta.ru. Demnach soll die neue Internet-Generation in Moskau bereits am 10. Mai in Betrieb genommen werden.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburger Metro: Bezahlen übers Handy möglich (06.10.2011)
• Österreicher Nemsic gibt bei Beeline den Hörer ab (11.06.2010)
• Telekom: Milliardenstreit endet im Bermuda-Dreieck (03.12.2007)
• Oligarch Usmanow will Handybetreiber Megafon kaufen (27.07.2007)
• Kommunikationsprobleme im Megafon-Aufsichtsrat (06.11.2003)
Sollte Megafon Scartel übernehmen, muss das Geschäft noch vom Kartellamt FAS genehmigt werden. Bisher sei keine diesbezügliche Anfrage bei der FAS eingegangen, teilte der FAS-Abteilungsleiter für Transport und Mobilfunk Dmitri Rutenberg mit.

IPO zur Finanzierung der Übernahme?


Dennoch machen sich die Aktionäre von Megafon offenbar schon Gedanken über die Finanzierung eines solchen Milliardendeals. Ein Börsengang steht daher im Raum, entsprechende Pläne scheiterten im Jahr 2009 an Streitigkeiten zwischen den Aktionären.

31,1 Prozent der Aktien von Megafon gehören dem Milliardär Alischer Usmanow, weitere 25,1 Prozent der Aktien hält Altimo, die zur Alfa-Gruppe von Milliardär Michail Fridman gehört. 43,8 Prozent des Unternehmens liegen bei der schwedisch-finnischen Gruppe TeliaSonera.

Megafon ist 18 Mrd. USD wert


Megafon ist der letzte aus der großen Troika der russischen Mobilfunkanbieter, der noch nicht an der Börse gelistet ist. Die Konkurrenten Vympelcom (Betreiber von Beeline) und MTS werden mit einer Kapitalisierung von 17 bis 18 Mrd. USD gehandelt. Laut VTB-Capital Analyst Viktor Klimowitsch könnte Megafon ebenfalls auf eine Bewertung von 18 Mrd. USD rechnen.

Die Entscheidung über einen Börsengang soll in den kommenden zwei Monaten fallen. „Wenn die Besitzer einen IPO durchführen wollen, reicht uns ein halbes Jahr zur Vorbereitung“, erklärte der Generaldirektor von Megafon Sergej Soldatenkow. Das Unternehmen sei für diesen Schritt gerüstet, fügte er hinzu.

Damit könnten die Papiere noch bis zum Jahresende auf den Markt kommen. Über die Größe des zum Verkauf stehenden Pakets gibt es allerdings noch keine Schätzungen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 11.04.2012
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177