Видео смотреть бесплатно

Смотреть 3d видео

Официальный сайт ysaa 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Lern Deutsch! – Goethe-Institut SPb. stellt sich vor
Rüstungsindustrie hat Hochkonjunktur in Russland
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Wladimir Putin ist mit der russischen Wirtschaftsentwicklung nicht unzufrieden (Foto: tv/newsru)
Wladimir Putin ist mit der russischen Wirtschaftsentwicklung nicht unzufrieden (Foto: tv/newsru)
Donnerstag, 16.12.2010

Putin: Wirtschaft überwindet Krise im Frühjahr 2012

Moskau. Wie schon seit Jahren üblich hat Wladimir Putin seine TV-Fragestunde mit der Wirtschaftslage begonnen: Das Wirtschaftswachstum von 3,4 Prozent sei „weniger als in China, aber mehr als in Europa und Amerika“.

2009 war Russlands BIP um 7,9 Prozent eingebrochen, erinnerte Putin. Das Wirtschaftsniveau der Vorkrisenzeit werde nach verschiedenen Expertenschätzungen Ende 2011 oder Ende 2012 wieder erreicht, so der Premier. Er persönlich rechne damit, dass „irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2012“ die Wirtschaft den Einbruch wieder überwunden habe.

Medwedew: Inflation sinkt auf vier bis fünf Prozent (30.11.2010)
• 
BIP-Wachstum stagniert: Russische Wirtschaft bremst (26.10.2010)
• Waldbrände kosten Russland 15 Milliarden Dollar (10.08.2010)
• Medwedew meldet Plus-Zahlen beim Wirtschaftsforum (18.06.2010)
• Russlands Wirtschaftswachstum 2010: Krise ade? (16.03.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
Die russische Industrieproduktion steige 2010 um 8,5 Prozent, während es in der Landwirtschaft wegen der extremen Trockenheit einen Einbruch um 9,9 Prozent gebe. Die Getreideernte betrage deshalb in diesem Jahr nur 68 Mio. Tonnen – gegenüber 98 Mio. Tonnen im Vorjahr.

Zweimal weniger Arme als vor zehn Jahren


Auch die Armut in Russland sei auf dem Rückzug: Unter der Armutsgrenze leben jetzt 12,5 Prozent der russischen Staatsbürger, 2009 seien es 13,1 Prozent gewesen. Besonders markant sei dieser Fortschritt, wenn man ihn mit den Zahlen von 2000 vergleiche, so Putin. Damals hätten 45 Mio. Russen (29 Prozent der Bevölkerung) in Armut gelebt.

Von den 6,2 Mio. Arbeitslosen im Vorjahr hätten 1,2 Mio. wieder einen neuen Arbeitsplatz gefunden, erklärte Putin.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 16.12.2010
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

11.02.2011 Gazprom-Lieferungen für Europa 2011 wachsen um neun Prozent, Gaspreise um 15 Prozent
11.02.2011 Russland wirbt um Auslandsinvestitionen für von Japan beanspruchte Kurilen
11.02.2011 Blick in die russischen Zeitungen
10.02.2011 Defizitäre Beteiligung: Lada-Bauer Avtovaz bringt Renault gewaltige Verluste
10.02.2011 Rüstungsindustrie hat Hochkonjunktur in Russland
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Leser kaufen sich Russland-Aktuell!
Für unabhängige Russland-Berichterstattung - Am besten hier klicken!
Oder Paypal-Zahlung an [email protected]



Die Top-Themen
St.Petersburg
Lern Deutsch! – Goethe-Institut SPb. stellt sich vor
Moskau
Kinotheater Puschkinski steht vor Komplett-Umbau
Thema der Woche
Uhren-Reform: Medwedew schafft die Winterzeit ab
Kaliningrad
Sturm hinterlässt Spur der Verwüstung in Kaliningrad
Kopf der Woche
Jubiläum: Boris Jelzin wäre heute 80 geworden
Kommentar
Was bringt Terror? Subjektive Gedanken zu Domodedowo

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео hd онлайн