Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Kostet Wodka in Russland bald zehn Euro pro Flasche? (Foto: Djatschkow/.rufo)
Kostet Wodka in Russland bald zehn Euro pro Flasche? (Foto: Djatschkow/.rufo)
Donnerstag, 24.03.2011

Revolution im Wodka-Land: Alkohol wird deutlich teurer

Moskau. Das russische Finanzministerium plant eine regelrechte Revolution: Die Abgaben auf Ethanol sollen innerhalb kurzer Zeit auf das Vierfache steigen. Auch den Rauchern geht es ans Portemonnaie.

Finanzminister Alexej Kudrin unternimmt einen neuen Anlauf, seinen Landsleuten das Rauchen und Trinken abzugewöhnen und gleichzeitig den Etat aufzufüllen. Bis 2014 soll der Preis für eine Halbliter-Flasche Wodka auf 400 Rubel (zehn Euro) steigen. Derzeit sind die billigsten Wodka-Sorten offiziell für knapp unter 100 Rubel (2,50 Euro) im Laden zu erstehen.

Milliardeneinnahmen durch Wodka


In den Haushaltsplanungen ist derzeit ein Anstieg der Abgaben auf Alkohol um zehn Prozent zum 1. Januar 2012 eingerechnet. Doch das Finanzministerium will die Abgaben zu dem Zeitpunkt gleich um 20 Prozent anheben – auf 277 Rubel (knapp sieben Euro) pro Liter reinen Alkohol. Im Juli soll dann gleich die nächste Gebührenerhöhung kommen – auf sage und schreibe 462 Rubel (11,50 Euro).

Bei Russland-Aktuell
• Georgischer Wein könnte wieder nach Russland kommen (10.03.2011)
• Aus für nächtlichen Gerstensaft: Bier ist Alkohol! (23.02.2011)
• Alkohol pro Kopf: Russen doch nicht Weltmeister (18.02.2011)
• Russen im Rauchen Weltklasse: 40 Prozent qualmen (09.11.2010)
• Alkoholismus und Drogensucht größtes Problem Russlands (03.09.2010)
Bis 2014 verdoppelt sich die Gebühr dann noch einmal auf insgesamt 900 Rubel (22,50 Euro). Das Finanzministerium erhofft sich daraus zusätzliche Einnahmen von umgerechnet fast 15 Mrd. Euro.

Hoher Pro-Kopf-Verbrauch in Russland


Immerhin liegt Russland mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 15,76 Liter reinen Alkohols weltweit auf Rang Vier. Nur in Moldawien, Tschechien und Ungarn wird mehr getrunken.

Experten bezweifeln, dass die Erhöhung der offiziellen Wodka-Preise die Trinklust der Russen eindämmt. Stattdessen werden Schwarzbrennereien wie Pilze aus dem Boden schießen, warnen sie. Illegal gepanschter Alkohol führt seit Jahren immer wieder zu einer Reihe von Todesfällen (freilich ist auch der übermäßige Konsum legalen Wodkas für viele Russen tödlich).

Rauchen wird teuer


Harte Zeiten brechen auch für Raucher an – zumindest, wenn sich das Finanzministerium durchsetzt: Schon 2012 sollen die Tabak-Abgaben um 60 Prozent steigen – auf 448 Rubel (elf Euro) für 1.000 Zigaretten.

Bis 2014 erhöht sich auch die Tabaksteuer auf das Doppelte (874 Rubel – knapp 22 Euro). Daraus ergeben sich für den Haushalt dann Mehreinnahmen von 8,7 Mrd. Euro.

Bis April sollen die Vorschläge in der Regierung abgestimmt werden. Noch bleibt genusssüchtigen Russen die Hoffnung auf ihre starke Lobby. Schon in der Vergangenheit ist das Finanzministerium mehrfach mit radikalen Vorschlägen zur Erhöhung der Alkohol- und Tabaksteuer vorgeprescht. Am Ende konnte die Alkohol- und Tabak-Lobby stets allenfalls moderate Erhöhungen durchsetzen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Mimo 24.03.2011 - 14:00

Das kann ja heiter werden!

... jetzt wirds kritisch für die Alkis in den russischen Dörfern. Und auch für ihre Nachbarn, denn wer saufen will, aber nicht genug Kohle dafür hat, der muss sie sich besorgen. Beschaffungskriminalität wird wohl die Folge sein ...


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 24.03.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du