Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Generalstaatsanwalt Tschaika immer mehr unter Druck (Foto: kommersant.ru)
Generalstaatsanwalt Tschaika immer mehr unter Druck (Foto: kommersant.ru)
Montag, 27.06.2011

Statt Ermittlungen gegen Investor - gegen Staatsanwalt

Moskau. Das skandalumwitterte Strafverfahren gegen den Direktor des Investment Fonds "Hermitage Capital", William Browder wird eingestellt. Dagegen beginnen vielleicht neue Ermittlungen gegen den Generalstaatsanwalt, der korrupte Steuerfahnder nicht verfolgte.

Wie die Wirtschaftszeitung Kommersant berichtet, ist Browder, gegen den wegen massiver Steuerhinterziehung ermittelt wurde, bereits von den Fahndungslisten gestrichen. Die Akte Browder soll mit dem Auftrag in das Innenministerium zurückverwiesen worden sein, die "Aussichten des Verfahrens einzuschätzen".
Bei Russland-Aktuell
• Medwedew ruft Staatsanwalt und Ermittler zur Ordnung (01.04.2011)
• Generalstaatsanwalt in Korruptionsskandal verwickelt (30.03.2011)
• Tod im Gefängnis auf einer Moskauer Bühne (23.06.2010)
• Zustände in Moskauer Gefängnis sind gesetzwidrig (27.07.2010)
Gegen "Hermitage Capital" wurde seit 2007 ermittelt, weil der Investmentfond unter Umgehung von Gesetzen Aktien des staatlichen Gasmonopolisten Gazprom im Auftrag ausländischer Investoren gekauft hatte.

Der Hermitage-Mitarbeiter Andrej Magnitski wurde verhaftet, erkrankte in der U-Haft und starb ohne die nötige medizinische Hilfe dort im November 2009. Der Fall erregte weltweites Aufsehen.

Inzwischen fordern allerdings die Anwälte von "Hermitage Capital" ein Strafverfahren gegen den russischen Generalstaatsanwalt Juri Tschaika. Tschaika habe zwei Leiterinnen der Moskauer Steuerinspektion von strafrechtlicher Verantwortung freigestellt, obwohl diese an der Unterschlagung von 5,4 Milliarden Rubel (etwa 135 Mio Euro) zusammen mit Magnitski beteiligt gewesen seien.

Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte das Innenministerium und das "Ermittlungskommitee der Staatsanwaltschaft" (eine Art russisches FBI) beauftragt, den Fall Magnitski neu aufzurollen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 27.06.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites