Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть русский видео

Официальный сайт synclub 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Andrej Illarionow gilt als neokonservativer Wirtschaftsfachmann in Russland (Foto: Galejew/.rufo)
Andrej Illarionow gilt als neokonservativer Wirtschaftsfachmann in Russland (Foto: Galejew/.rufo)
Aktualisiert 26.01.2012 11:24

Andrej Illarionow

Ex-Wirtschaftsberater von Putin. Mitarbeiter am Cato-Institut in Washington.

Zitat: „In Russland gab es noch nie liberale Reformen“.

Geboren: 16. September 1961 in Leningrad.

Laufbahn: Briefträger, Abschluss der Wirtschaftsfakultät der Leningrader Staatlichen Univerisät. Promotion am Lehrstuhl für modernen Kapitalismus. Berater des russischen Ministerpräsidenten Viktor Tschernomyrdin. Direktor des Instituts für Wirtschaftsanalyse. Mitglied der Regierungskommission für Wirtschaftsreformen. Wirtschaftsberater von Präsident Putin. Gilt in Russland als ultraradikaler Wirtschaftsfachmann. Ende 2005 kündigt er im Kreml aus Protest gegen die russische Wirtschaftspolitik. Wechsel an das Cato-Institut in den USA. Oppositioneller.

Freunde: Ex-Premier Jegor Gaidar, Ex-Finanzminister Alexej Kudrin.

Feinde: Anatoli Tschubais und Sergej Kirijenko. Sergej Alexaschenko. Sergej Dubinin.

Skandale: Illarionow bezichtigt Tschernomyrdin in den Neunziger Jahren des „wirtschaftlichen Umsturzes“ und wird zwei Tage danach wegen eines „Verstoßes gegen die Arbeitsdisziplin“ entlassen.

Familie: Geschieden. Ein Sohn und eine Tochter.

Hobbys: Dafür bleibt keine Zeit, denn Illarionow ist ein Workaholic.


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 18.10.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    В хорошем качестве hd видео

    Смотреть видео hd онлайн