Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Ein Debakel für Russlands Luftfahrt und sein Eishockey: Die Absturzstelle der Yak-42 in Jaroslawl (Foto: lifenews.ru)
Ein Debakel für Russlands Luftfahrt und sein Eishockey: Die Absturzstelle der Yak-42 in Jaroslawl (Foto: lifenews.ru)
Mittwoch, 07.09.2011

Absturzserie: 2011 schwarzes Jahr für russische Luftfahrt

Jaroslawl. Ein schweres Flugzeugunglück, ein russisches Eishockey-Topteam stirbt - und nicht weit davon eröffnet gerade das Politforum von Präsident Medwedew. Das wird nicht ohne Folgen bleiben für die Fliegerei.

Der Absturz einer Yak-42 in Jaroslawl führt eine Reihe von Flugzeugunglücken fort, die in diesem Sommer Russland heimsuchen: Im Juni war im karelischen Petrosawodsk eine Tupolew 134 im Landeanflug zerschellt, wobei 44 Menschen ums Leben kamen.

Im Juli musste eine Antonow 24 in Westsibirien nach einem Triebwerksschaden auf dem Ob notwassern, wobei sieben Menschen ums Leben kamen. Und im August stürzte schon geschalgene 48 jahre alte An-12-Frachtmaschine im Hinterland von Magadan mit elf Menschen an Bord ab.

Sowjetische Flug-Oldies werden gefährlich


Gemein haben alle diese Unglücke, dass sie mit schon reichlich altersschwachen Flugzeugen sowjetischer Bauart geschahen - wobei nicht immer technisches Versagen, sondern auch Pilotenfehler im Spiel waren.
Bei Russland-Aktuell
• Jaroslawl: Jet mit Eishockey-Mannschaft abgestürzt (07.09.2011)
• Luftfahrtbehörde plant Flugverbot für Tu-154M (11.03.2011)
• 48 Jahre altes Frachtflugzeug in der Taiga abgestürzt (09.08.2011)
• Nach Absturz: Medwedew will alle Tu-134 verbieten (23.06.2011)
• Mindestens sieben Tote bei Wasserlandung von An-24 (11.07.2011)
Aber offenbar sind sie ein Symptom für den fragwürdigen Zustand eines Teiles der russischen Luftfahrt: Wo Wartungsmängel, altertümliches Fluggerät mangelndes Training und Schlendrian zusammen kommen, wird das Fliegen mit der Zeit lebensgefährlich.
Jene russischen Airlines, die es sich leisten können, moderne westliche oder auch russische Maschinen anzuschaffen und adäquat zu betreiben, tauchen in den jüngsten Unfallberichten nicht auf. Dies dürfte schon kein Zufall mehr sein - so wenig wie die Unfallserie als solche.

Flugverbot für Altmetall: Nun wird Medwedew wohl reagieren


Nachdem Medwedew sich nach den letzten Unglücken bereits (erfolglos) für ein Flugverbot der TU-134 und der An-24 einsetzte, wird nun wohl ein Machtwort des Präsidenten zu erwarten sein - schließlich ereignet sich nicht alle Tage ein Absturz kurz vor dem Eintreffen des Kreml-Chefs.
20 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion dürften nun wohl die Tage der Luftfahrt-Oldies, die noch unter dem roten Stern aus den Herstellerwerken rollten, gezählt sein - auch wenn das die Branche und den provinziellen Luftverkehr schwer treffen wird.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 07.09.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites