Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Siegesparade auf dem Roten Platz am 9.Mai (Foto: Archiv/.rufo))
Siegesparade auf dem Roten Platz am 9.Mai (Foto: Archiv/.rufo))
Montag, 21.02.2011

Arbeitsfrei: Tag der flüchtigen Vaterlandsverteidiger

Moskau. Auch in diesem Jahr ist der "Tag des Vaterlandsverteidigers" am 23.Februar in Russland arbeitsfrei. Er gilt als "Männertag", angeblich, weil am 23.2.1918 der Geburtstag der Roten Armee war. Tatsächlich ist es der Tag einer schmählichen Niederlage.

Der 23.Februar wurde bereits seit 1922 als "Tag der Roten Armee und Flotte" feierlich begangen. Josef Stalin höchstpersönlich begründete das später damit, dass am 23.Februar 1918 bei Pskow und Narwa der Vormarsch der deutschen Reichswehr auf das revolutionäre Petrograd heldenhaft gestoppt worden sei.

Tatsächlich hatten Einheiten der jungen Roten Armee wohl bei Pskow zunächst einen Tag lang heftigen Widerstand geleistet, hatten sich dann am 24.Februar aber fluchtartig zurückgezogen.

Bei Russland-Aktuell
• Mythos 23.Februar: Tag der Desertation und Deportation (23.02.2007)
• Russland Geschichte: Heldentag oder Deportationstag? (23.02.2010)
Die Verteidigung der Stadt Narwa wurde zwar vom Volkskommissar der Kriegsmarine Dybenko organisiert, alle Einheiten flüchteten aber fast kampflos am 4.März. Dybenko selbst floh gleich bis Samara an der Wolga - zunächst vor den Deutschen, dann vor der eigenen Schande.

Pawel Dybenko wurde später vor ein Kriegsgericht gestellt. Vor der Erschiessung rettete ihn nur, dass sich seine Frau Alexandra Kollontai für ihn einsetzte.

Die russische Duma trug diesen historischen Erkenntnissen tatsächlich auch Rechnung, indem sie 2006 aus der Beschreibung des gesetzlichen Feiertages den Satz "Tag des Sieges der Roten Armee über die Truppen des deutschen Kaisers 1918" entfernte.

Bei Russland-Aktuell
• Tag des Vaterlandsverteidigers: Der Feind ist in uns (23.02.2009)
• Tschetschenien reißt Denkmal für Stalin-Opfer ab (03.06.2008)
• Stalin-Opfer: 34 Skelette bei Rekonstruktion gefunden (04.10.2007)
• Tschetschenen gedenken der Deportationsopfer (23.02.2007)
• Wolfgang Seiffert: Skandal um Russlanddeutsche (07.04.2006)
Als Feiertag wurde der 23.Februar von der Duma aber trotzdem beibehalten, obwohl er nun eigentlich ohne historischen Unterbau in der Luft hing.

Das einzige grössere Ereignis in der jüngeren russisch-sowjetischen Geschichte an einem 23.Februar ist der Beginn der Deportation der Tschetschenen und Inguscheten aus dem Kaukasus nach Kasachstan.

Tatsächlich wird der Tag der Deportation am 23.Februar natürlich nicht begangen, sondern nach Möglichkeit verdrängt.

Gefeiert wird also am 23.Februar in Russland ein Mythos - und die fest verankerte Tradition, sich am "Männertag" gründlich zu betrinken. Historische Feinheiten würden dabei sowieso nur stören.

An dieser Tradition halten zwar viele Russen immer noch unbeugsam fest, aber diese Traditionalisten werden weniger.

Es hätte wahrlich andere Daten gegeben, die den Ruhm der Roten Armee begründeten.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 21.02.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites